05. Oktober 2017, 20:33 Uhr

Jetzt ist endgültig Schluss

05. Oktober 2017, 20:33 Uhr
Traurige Klänge zum Abschied: Hans Schwab spielt auf dem Akkordeon, Ronka Nickel auf der Kreissäge. Die Wolken im Bühnenbild sind absichtlich dort platziert. (Foto: geo)

60 Plakate im ausverkauften Saal des Brettl-Palastes erinnern an Vorstellungen der letzten dreieinhalb Jahre. Neue Plakate kommen nicht dazu. Das Theaterehepaar Ronka Nickel und Hans Schwab hat die Kleinkunstbühne in Selters verlassen (die WZ berichtete). Unter dem Motto »Kehraus – Fahnen ab« gaben beide jetzt eine große Abschiedsparty.

Nickel und Schwab geben ihren Abschied mit künstlerischer Unterstützung von Erwin Grosche, Justin Lenoir und Herbert Faulhaber sowie den Besidos. Sie geben ihn mit Comedy, Tanz und Musik, einer sarkastischen Persiflage über Kulturarbeit im ländlichen Raum. Mit hohem künstlerischen Anspruch und einem Augenzwinkern waren Hans und Ronka ihrem treuen Publikum verbunden. Doch nun sind sie müde und enttäuscht, wie sie sagen. Enttäuscht über verantwortliche Politiker, die ihnen zu Beginn Mut gemacht und dann doch nie eine Vorstellung besucht hätten.

Immer mehr Wolkenberge

Wolkenberge haben sich von Jahr zu Jahr aufgetürmt, wie es das Bühnenbild zeigt. Sie seien zu einer erdrückenden Last geworden. Die Zeit ohne Kulturförderung sei für den Brettl-Palast verstrichen. »Doch, was haben Hans und Ronka für ein Glück gehabt die ganze Zeit, dass sie das hier gemacht haben«, sagt Erwin Grosche. »Kein Theater, keine Spielstätte im Rhein-Main-Gebiet hätte so sang- und klanglos zugemacht. Es gibt keine regionale Kultur-Lobby«, bilanziert Schwab. Er erinnert an sein 40-jähriges Bühnenjubiläum, als er vom Wetteraukreis ein T-Shirt und zwei kostenlose Werbebroschüren erhalten habe und spricht von »ergebnislosen Gesprächen«. Über all dem, liegt die zigane Musik Südfrankreichs, des Balkans, der Türkei und Griechenlands. Die Besidos aus Darmstadt wandern durch die musikalische Kultur Europas, während das Volk tanzt. Ein letztes Mal im Brettl-Palast, unter der Regie von Hans und Ronka.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kleinkunstbühnen
  • Ortenberg
  • Georgia Lori
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.