07. Dezember 2018, 20:17 Uhr

Italienische Klänge in Engelthal

07. Dezember 2018, 20:17 Uhr
Harmonisch im Einklang: Gesamtensemble im Kloster Engelthal mit den Solisten (v.) und musikalischem Gesamtleiter Andreas Köhs (3. v. r. mit Blumenstrauß). (Foto: im)

Mit einer Aufführung von Claudio Monteverdis Marienvesper hat die Abtei Kloster Engelthal im Festjahr ihres 750-jährigen Bestehens die Vorweihnachtszeit eingeläutet. Zwei Stunden lang nahmen der Frankfurter Kurt-Thomas-Kammerchor, das Telemann-Ensemble Frankfurt sowie die sechs Solisten ihre Zuhörer mit auf eine musikalisch wie theologisch vielschichtige Reise. In der bis auf den letzten Platz besetzten Abteikirche sangen Verena Gropper und Magdalene Harer (Sopran), Georg Poplutz und Hans Jörg Mammel (Tenor), Christoph Kögel und Johannes Hill (Bass). Die Gesamtleitung des Konzertes hatte Andreas Köhs, Gründer des Kurt-Thomas-Kammerchores und Kantor der evangelisch-lutherischen Dreikönigsgemeinde Frankfurt, sodass auch ein ökumenischer Aspekt zum Tragen kam.

Monteverdis Marienvesper gehört zu den großen Meilensteinen der Sakralkunst. Mitreißend intonierte der Kurt-Thomas-Kammerchor in allen vier Stimmen dieses Meisterwerk italienischer Kompositionskunst. Unter Ausnutzung der Orgelempore wurde der Kirchenraum in besonderer Weise zum Klangraum. Das Telemann-Ensemble musizierte auf historischen Instrumenten wie Flauto dolce, Cornetto, Trombone, Viola, Dulcian, Chitarrone und Violone. Begeisterter und lang anhaltender Applaus belohnte die Musiker für den geistlichen Konzertabend.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Hans Jörg Mammel
  • Altenstadt
  • Inge Mueller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.