10. August 2018, 21:52 Uhr

In den Mund, fertig, los!

10. August 2018, 21:52 Uhr
Die Hessen mögen skurrile Wettbewerbe und nennen sie gerne gleich Meisterschaften. Nun steht die nächste in Altenstadt an: im Schnuller-Weitspucken. Noch ist Philipp Schiefelbein darin Weltmeister. Das kann sich aber am Samstag ändern. (Foto: pm)

Die Schnuller fliegen um die Wette: Wer sie am weitesten spucken kann, gewinnt bei einer kuriosen Meisterschaft in Altenstadt. »Es soll ein Gaudi-Event für die ganze Familie sein«, erklären die Veranstalter ihre »Weltmeisterschaft im Schnuller-Weitspucken«. Am Samstag, 11. August, findet sie zum fünften Mal mit erwarteten 250 Teilnehmern statt.

Die Regeln sind denkbar einfach: Alle spucken mit einheitlichen Schnullern auf einer Wettkampfbahn. Wer am weitesten spuckt, gewinnt. Es gibt Wettbewerbe für Kinder und Jugendliche (ab 13 Uhr) sowie Erwachsene (ab 16 Uhr). Eigene Schnuller dürfen die Teilnehmer aber nicht mitbringen: Um einheitliche »Wettkampfgeräte« zu haben, werden sie von den Veranstaltern gestellt.

 

Die Hessen mögen’s ungewöhnlich

 

Mitmachen kann jeder, der will; auch Mannschaften sind willkommen. Es werden keine Startgebühren erhoben. Anmeldungen sind direkt vor Ort möglich: auf der Schul- und Sportanlage in Altenstadt (Vogelsbergstraße 42), bei schlechtem Wetter in der Altenstadthalle.

Neben dem Schnuller-Weitspucken gibt es ein großes Familienfest mit Kinderattraktionen wie Hüpfburgen, Schminken, Button-Maschine, Baggern in der Sandgrube für Groß und Klein sowie Geschicklichkeitswettbewerbe und Probefahren mit E-Bikes.

Den ganzen Tag über gibt es musikalische Show-Einlagen an der Spuckbahn. Zur Eröffnung mit Bürgermeister Norbert Syguda tritt das Pop-Schlager-Duo Herzgold auf. Außerdem sind noch mit dabei: Travestie-Star Olga Orange, Entertainer Reinhard Paul und die Stallkrawaller aus Bad Vilbel.

Ab 19.30 Uhr nach der Siegerehrung spielt die Kult-Band Joker. Der Eintritt ist frei.

Die Hessen messen sich übrigens gerne bei ungewöhnlichen Wettbewerben. Hier kommt eine Auswahl:

Beim »Scheeserennen« im Odenwald geht es darum, mit selbst gebauten Wagen gegeneinander anzutreten. Bei der 41. Ausgabe in Lindenfels waren Anfang Juli auch ein »Ufo« und »Barbie-Mobil« dabei. Die Gefährte müssen über einen Hindernisparcours ins Ziel geschoben werden. Die Veranstalter sprechen vom »verrücktesten Wettbewerb in Hessen«.

Nur dem Namen nach kurios ist die »Ahle Wurscht-Meisterschaft«, die eigentlich eine Verkostung ist: Sie wird von den Kreishandwerkerschaften und Fleischerinnungen aus Nord- und Teilen Osthessens organisiert. Beim vergangenen Wettbewerb im März wurden 250 Wurstproben von 51 Testern verkostet. Neben Fachleuten dürfen auch Laien ihr Urteil abgeben. Die besten Würste werden mit Silber oder Gold ausgezeichnet. Kriterien sind Beschaffenheit, Aussehen, Konsistenz sowie Geruch und Geschmack.

Um viel Kraft geht es beim anstehenden Bus-Tauziehen der Stadtwerke Rüsselsheim bei der Raunheimer Kerb. Die Aktion soll am 25. August zum vierten Mal stattfinden. Laut Veranstaltern siegt das Team, das einen 12,5 Tonnen schweren Linienbus über eine Strecke von 37,5 Metern als erstes über die Ziellinie befördert. Einen ähnlichen Wettbewerb gab es schon in Hanau.

Während das Schnuller-Weitspucken eher avantgardistisch daherkommt, gibt es noch den Klassiker aus Kindheitstagen: Kirschkern-Weitspucken, regelmäßig veranstaltet bei der Kesperkirmes im nordhessischen Witzenhausen als »Deutsche Meisterschaften«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Altenstadt
  • Deutsche Meisterschaften
  • Familien
  • Norbert Syguda
  • Osthessen
  • Altenstadt
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.