07. August 2018, 19:01 Uhr

Im texanischen Chrysler nach Florstadt

07. August 2018, 19:01 Uhr
Unter spezieller Polizeiaufsicht steht das Florstädter Oldtimertreffen durch Joachim Jost mit seinem Fahrzeug aus Texas. (Fotos: sto)

Jede Menge los war am Sonntag in Nieder-Florstadt. Nicht nur, dass ein Trödelmarkt stattfand, am Festplatz waren vor allem zahlreiche Autos und Motorräder zu bestaunen. In der Vielfältigkeit hatten alle Gefährte eines gemeinsam: Sie haben schon einige Jahre auf dem Buckel.

Zum Oldtimertreffen des seit 1954 bestehenden Motorsportclubs Nieder-Florstadt, der Mitglied im ADAC Hessen-Thüringen ist, rollten die ersten Fahrzeuge gegen 9 Uhr an. Ab 11 Uhr war das Gelände voll belegt. Etwas über 100 Autos und rund 50 Motorräder präsentierten die Eigentümer bis zum Nachmittag. »Eine genau Anzahl lässt sich nicht sagen, da es keine Anmeldung gibt«, sagte der Vorsitzende Manfred Musch. »Viele der Besitzer entscheiden sich oft spontan zu solch einer Präsentationsschau. Und bei Regen lassen die Besitzer ihre liebevoll gehegten und gepflegten Schätzchen lieber zu Hause im Trockenen stehen.«

Das hochsommerliche und trockene Wetter des Sonntags kam der Veranstaltung also zugute. Entsprechend der großen Anzahl von Fahrzeugen samt Besitzern und Besuchern waren die Helfer des kleinen, 35 Mitglieder zählenden Motorsportclubs emsig mit der Verköstigung beschäftigt. Beim Bummel über den Festplatz konnte man einen intensiven Einblick ins Innere der Fahrzeuge nehmen, und die jeweiligen Eigentümer gaben ausführliche Auskunft zu ihren Schätzchen. Untereinander tauschten die Oldtimerfans rege ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus.

Von Kleinwagen bis Straßenkreuzer

Auf dem Festplatz standen Kleinwagen neben großen amerikanischen Straßenkreuzern. Ein englischer Kleinpanzer mit einst Zwei-Mann-Besatzung oder ein Chrysler Baujahr 1997, der zu den jüngeren des Tages gehörte und noch mit der Aufschrift der Polizei des texanischen Stadt Fort Worth versehen ist, stachen aus der bunten Vielfalt besonders heraus. Eigentümer des höchstwahrscheinlich einst im Polizeidienst von Fort Worth eingesetzten Autos ist Joachim Jost aus Altenstadt. »Ich recherchiere noch den genauen Ursprung des Fahrzeugs«, sagte Jost. »Das ist aufwendig, da ich der zwölfte Besitzer bin. Der Chrysler ist für den öffentlichen Verkehr zugelassen und schafft einen Spitzengeschwindigkeit von 200km/h. Ich beschränke mich auch wegen des Aufbaus auf 100 km/h.« Nicht nur auf den Straßen rund um Altenstadt ist der spezielle Chrysler ein Hingucker. Joachim Jost stellt sich und seinen Liebling auch für private Fahrten, wie zu Hochzeiten, zur Verfügung.

Die in Nieder-Florstadt gezeigten Fahrzeuge sind größtenteils im Wetteraukreis zugelassen, so beispielsweise eine größere Anzahl vom Oldtimer-Club Bad Vilbel. Es waren aber auch Besitzer aus dem erweiterten Rhein-Main-Gebiet und dem Vogelsberg anwesend. Der MSC Nieder-Florstadt hatte bereits im Mai ein Kreidlertreffen mit ausschließlich Motorrädern angeboten. »Als weitere Veranstaltung unternehmen wird am 19. August ab 10 Uhr eine Zweiradrundfahrt in den Vogelsberg, zu dem jedermann mit seinem Motorrad eingeladen ist«, informierte MSC-Sportleiter Udo Forbach.

Schlagworte in diesem Artikel

  • ADAC
  • Chrysler
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Festplätze
  • Kleinwagen
  • Motorrad
  • Nieder-Florstadt
  • Oldtimertreffen
  • Polizei
  • Florstadt
  • Ottwin Storck
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.