14. Juni 2018, 20:07 Uhr

Geplanter Windpark gefährdet Schwarzstörche

14. Juni 2018, 20:07 Uhr
Schwarzstörche sind geschützt. Daher soll es keinen Windpark bei Büdingen geben.

Vorerst kein »Windpark Büdingen-Christinenhof«: Die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Gießen hat am Mittwoch die Klage des Unternehmens abgewiesen, das in Büdigen/Kefenrod einen Windpark mit fünf Windkraftanlagen betreiben will. Mit der Klage wollte das Unternehmen die vom Regierungspräsidium Darmstadt versagte Genehmigung erstreiten. Die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts hat diese Klage nun abgewiesen.

Die Kammer hat die vom Regierungspräsidium angenommene erhöhte Tötungsgefahr für Schwarzstörche als naturschutzrechtlich vertretbar und damit nicht zu beanstanden bewertet. Der geplante Windpark soll nur 2,3 Kilometer von einem Storchenhorst entfernt entstehen. Er müsse von den Störchen zur Nahrungssuche durchflogen werden, was zu einem signifikant erhöhten Tötungsrisiko für die Schwarzstörche führen würde.

Schwarzstörche (Ciconia nigra) sind streng geschützt. Die scheuen Tiere sind etwas kleiner als Weißstörche und leben versteckt in Wäldern mit Gewässern. Klappern können die Schwarzstörche wie ihre weißen Verwandten, und auch sie fliegen im Winter in den Süden. Die europäischen Bestände werden auf 7000 bis 11 000 Brutpaare geschätzt, was ungefähr der Hälfte des Weltbestandes entspricht. Die größten Vorkommen liegen in Polen und in Weißrussland.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Beteiligten können dagegen Berufung beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof beantragen. (Foto: dpa)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Regierungspräsidium Darmstadt
  • Verwaltungsgerichtshöfe
  • Windparks
  • Büdingen
  • Kefenrod
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.