12. September 2018, 19:53 Uhr

Dr. Kling und Dr. Klang tauchen ab

12. September 2018, 19:53 Uhr
Die Musikpädagoginnen Julia Meiß (l.) und Basak Bollmann gehen als »Dr. Kling und Dr. Klang« auf Reisen. (Foto: cor)

Lauschen und mitmachen sind angesagt, wenn »Dr. Kling und Dr. Klang« beim Meeresrauschen am Strand sitzen oder sich neugierig auf Schatzsuche begeben. Jüngst lud die Musikschule Bad Nauheim wieder zu ihren »KiKo«-Kinderkonzerten in den kleinen Konzertsaal der Trinkkuranlage ein. Mit großem Erfolg, die Konzerte für Schulen und Kindergärten, sowie eine öffentliche Veranstaltung für interessierte Familien, stießen auf großen Zuspruch. Ein weiteres Kinderkonzert ist daher nun im Oktober geplant.

Die Elementar-Musikpädagoginnen Basak Bollmann und Julia Meiß entwickelten vor gut zwei Jahren die beiden Figuren »Dr. Kling« und »Dr. Klang«. Die beiden Pädagoginnen suchten nach einem neuen modernen Konzept, um Kindern musikalisch und spielerisch Klangfarben näherzubringen. »Durch eigene Aktionen wie Singen oder Bewegung können Kinder diese viel besser aufnehmen«, sagte Julia Meiß.

Figuren sind hilfreich

Hilfreich sind dabei die entwickelten Figuren: Dr. Kling ist für die hellen und kurzen Töne der Spezialist, Dr. Klang für die langen und dunklen Töne. In dem Spannungsfeld entwickeln sich die unterhaltsamen Geschichten und nehmen die Kinder mit auf musikalische Abenteuer. So auch ganz aktuell mit dem Kinderkonzert »Dr. Kling und Dr. Klang tauchen ab!«. Die beiden Doktoren machen gemeinsam Urlaub. Am wunderschönen Strand bei Meeresrauschen unter Palmen sind die beiden aber nicht untätig. Gemeinsam begeben sie sich auf Schatzsuche und werden schließlich fündig. In der Schatzkisten befinden sich viele klingende Überraschungen. Bei den musikalischen Abenteuern erhalten Bollmann und Meiß musikalische Unterstützung von professionellen Kollegen. So begleitet derzeit Schlagzeuger und Perkussionist Tobias Mehner das Konzert mit seinem vielfältigen Instrumentarium. Die Kinder lernen neben den Klangfarben auch Musikstücke und Instrumente näher kennen.

Nach ersten Konzerten vor einem Jahr sei das Konzept gleich gut angenommen worden. Angeboten wurden die Kinderkonzerte für erste Klassen. Bereits im zweiten Anlauf wurden dann jüngere Kindergartenkinder dazugeholt. »Nicht nur die Kinder, auch die Eltern waren begeistert«, erklärt Basak Bollmann. Schnell war den beiden Pädagoginnen klar, dass sie das Konzept erweitern und auch zweiten Schulklassen anbieten möchten. Ein Angebot, das die Stadtschule an der Wilhelmskirche nun gerne annahm. Für die Grundschüler ging es zum Konzertausflug. Mit im Gepäck, ausreichend Sitzkissen, denn schließlich sind mitklatschen, singen und tanzen erwünscht.

Nach den jüngsten positiven Resonanzen ist nun ein weiteres öffentliches Konzert im Oktober geplant. Der Termin dazu wird noch bekanntgegeben. Die Eintrittskarten werden im Vorverkauf im Büro der Musikschule Bad Nauheim und bei der Bad Nauheim Stadtmarketing erhältlich sein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bad Nauheim
  • Corinna Weigelt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.