04. September 2018, 10:00 Uhr

Kerb in Dorheim

Dorheimer feiern drei Tage lang doppelt

Die Dorheimer hatten am Wochenende gleich zwei Gründe zum Feiern Und das haben sie dann auch ordentlich gemacht – inklusive Festumzug der Kerbburschen.
04. September 2018, 10:00 Uhr
Das Zelt ist zum Frühschoppen gut gefüllt. (Foto: cor)

Für die Dorheimer gab es am Wochenende gleich zwei gute Gründe zum Feiern: Zum einen wurde die 22. Zeltkerb auf dem Festgelände mit einem Programm für die ganze Familie angeboten, zum anderen das 40-jährige Bestehen des Vereinsrings gefeiert. An Unterhaltung mangelte es da nicht. Der Umzug der Kerbburschen wurde entsprechend zelebriert, ehe drei Tage lang mit Musikgruppen, Speisen und Frühschoppen die Kerbtradition im Festzelt und auf dem Rummelplatz gepflegt wurde.

 

Beim Kerbumzug geht das Musikcorps Dorheim vorneweg.	(Foto: cor)
Beim Kerbumzug geht das Musikcorps Dorheim vorneweg. (Foto: cor)

 

Normalerweise starten die Kerbburschen samt Musikcoprs Dorheim ihren traditionellen Umzug von der Wetteraustraße aus Richtung Festplatz. In diesem Jahr durfte es da gerne eine Neuerung geben. Schirmherr und Bürgermeister Dirk Antkowiak lud als Dorheimer die Umzugsbeteiligten kurzerhand vor seine Haustür zu einem Umtrunk inklusive Schmandbrot ein. Gerne nahm der Rathauschef auch oben auf dem Traktor Platz und begleitete den Zug mit dem Kerbbaum zum Festgelände. Den anschließenden Fassbieranstich überstand Antkowiak unfallfrei. Parallel dazu wurde der geschmückte Kerbbaum aus dem Friedberger Stadtwald vor dem Festzelt platziert. Nach dem geglückten Auftakt lockte am Abend die Liveband Reload zur Rocknacht. »Sie sind bereits zum 13. Mal bei der Kerb dabei«, sagte Vereinsring-Vorsitzender Thomas Hergesell. »Rund 500 Besucher konnten wir am Abend im Zelt begrüßen.« Dem Publikum aus allen Altersklassen wurden rockige Highlights mit einer Pyro-Show geboten.

 

Nach der Stärkung beim Bürgermeister geht es zum Festplatz: Kerbburschen und Musikcorps sowie Bürgermeister Dirk Antkowiak (M. im weißen Hemd) vor dem Start des Umzugs.	(Fotos: Weigelt)
Nach der Stärkung beim Bürgermeister geht es zum Festplatz: Kerbburschen und Musikcorps so...

 

Besonders gefordert wurden Kerbburschen und Musikcorps auch am zweiten Kerbtag. Schon früh ging es für alle Beteiligten zum Weckruf durchs Dorf. An vielen Stationen, so auch in der Bäckerei und Konditorei Ulrich, gab es Platzkonzerte, ehe nach einem Zeltgottesdienst beim zünftigen Mittagstisch im Zelt erneut aufgespielt wurde. Zum Frühschoppen am Sonntag gab es zudem Unterstützung von den Reichelsheimer Musikanten, und auch die Dorheimer Young Devils sorgten für Unterhaltung.

Am dritten Tag stand der Montagsfrühschoppen auf dem Programm. Für Unterhaltung sorgten Helmut Lipka und United Feeling. Großen Dank spricht der Vereinsring den rund 120 ehrenamtlichen Helfern der Dorheimer Vereine aus. »Gemeinsam haben wir, Jüngere und Ältere, in vier Jahrzehnten vieles erreicht, worauf wir stolz sein können«, brachte es der Vereinsringsvorsitzende auf den Punkt. Die Kerbtradition selbst reiche weit bis ins 19. Jahrhundert zurück.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feste
  • Konditoreien
  • Unterhaltung
  • Friedberg-Dorheim
  • Corinna Weigelt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.