09. Juli 2018, 20:02 Uhr

Die Bauwagen-Generationen feiern

09. Juli 2018, 20:02 Uhr
Zum Bauwagenjubiläum haben sich die Berstädter ein buntes Bühnenprogramm ausgedacht. (Foto: sto)

»Pop meets Classics« hieß es am vergangenen Samstag in Berstadt im Rahmen der 1200-Jahr-Feiern. Das Blasorchester war mit seinem Dirigenten Josef Retter erneut zu hören. Doch dieses Mal spielten die Musiker lediglich im Vorprogramm auf. Dieser Tag stand ganz im Zeichen des Bauwagens Berstadt, der zu seinem 25-jährigen Jubiläum auf dem Tanzhof zur Freilichtveranstaltung einlud.

Bauwagen Berstadt bezieht sich auf eine Jugendgruppe, die sich vor einem Vierteljahrhundert einen alten Bauwagen anschaffte und diesen am Ortsrand postierte. Das Gefährt diente als Sammelplatz einer Clique, die zu einer festen Gemeinschaft wuchs, die nun ein Vierteljahrhundert besteht. Neben den knapp 40 Altmitgliedern gibt es inzwischen auch die zweite Bauwagen-Generation in zweistelliger Personenanzahl. Der Bauwagen Berstadt war und ist nicht nur eine geschlossenen Gemeinschaft, sondern er trat immer dann in Erscheinung, wenn bei anderen Vereinen Hilfe notwendig war. Entsprechend groß war am Samstag die Gratulantenschar der Ortsvereine – von Feuerwehr bis zu Schiclub und Schläferclub. Der Bauwagen-Chef Oliver Wolf zitierte Manfred Koppe, der neben den üblichen Clubs die »Nischen-Vereine« erwähnt hatte, die die Einzigartigkeit Berstadts ausmachten. »Hier im Ort kann jeder ein Betätigungsfeld nach seinem Gusto finden«, sagte Wolf und bezeichnete die Vereine als das Lebenselixier von Berstadt.

Hatte das Blasorchester des TV am frühen Abend auf der Bühne für gut aufgenommene Klänge vor den rund 500 Besucher gesorgt, stand ab 20 Uhr ein kleines offizielles Programm an. Bürgermeister Eike See dankte den Bauwagenleuten für ihr Engagement, das ein wichtiger Baustein im örtlichen Leben sei. Er kündigte sodann »Andy Borg« als Stargast des Abends an. Der Tages-Borg Tim Jakob hatte weitere Bekannte mitgebracht. In Anlehnung an das Tagesmotto »25 Jahre Bauwagen Berstadt SILBERSTADL« brachten Mitglieder des Geburtstagskindes Lieder der vergangenen 25 Jahre mit Schwerpunkt aus den bisherigen Bauwagen-Festjahren 1998, 2003, 2008 und 2013 am Grillplatz, Sportplatz und Tanzhof zu Gehör. So waren beispielsweise erschienen »Anita und Roy Black« mit »Schön ist es, auf der Welt zu sein« und »Die Dorfrocker« mit »Ich bin a Dorfkind«. Zum Abschluss des offiziellen Programms kündigte der Stadl-Moderator »Andy Borg« den »Bauwagen-Chor« an. Als Höhepunkt des Abends hörte man am Tanzhof vielstimmig wieder die Berstädter Hymne »Die Fischerin vom Bodensee«.

Das Wetter kam einer gut gelungenen Veranstaltung entgegen. Am sommerlichen Abend sorgte DJ Oli Wolf weiterhin für gute Töne des Abends. Das 25-jährige Jubiläum des Bauwagens zog sich so stimmungsvoll bis weit nach Mitternacht hin.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blasorchester
  • Dirigenten
  • Jubiläen
  • Musiker
  • Roy Black
  • Wölfersheim-Berstadt
  • Ottwin Storck
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.