01. August 2018, 20:56 Uhr

»Cooles Angebot« für die Jüngsten

01. August 2018, 20:56 Uhr
Der Popchor Dauernheim unter der Leitung von Thomas Kiersch (am Keyboard) soll bald Nachwuchs bekommen. (Foto: pv)

Mit Beginn der Singstunden im Winterhalbjahr nehmen die Formationen des Gesangvereins Eichenkranz eine Vielzahl neuer Aktivitäten auf: Der gemischte Chor startet am Freitag, 10. August, um 18 Uhr im Alten Rathaus in Dauernheim. Zurzeit wird die »Friedensmesse in G-Dur« von Lorenz Maierhofer eingeübt, ein positiv gestimmtes Werk angesichts einer Welt im Aufruhr. Interessierte Sänger sind zur ersten Singstunde nach den Ferien willkommen.

Die Friedensmesse kommt zur Weihnachtszeit in Kooperation mit dem Sängerkranz Nidda und dem Ensemble Musica Nidda in der Niddaer Liebfrauenkirche zur Aufführung.

Neue Aufführungstermine stehen auch für den jungen Popchor an. Er wird den Ranstadttag am kommenden Samstag auf dem Hofgutgelände mit einem Beitrag bereichern, ebenso den Open-Air-Liederabend des Liederkranzes Ober-Mockstadt am 18. August.

Beim Ranstadttag ist der Gesangverein Eichenkranz darüber hinaus mit einem eigenen Informationspavillon vertreten. Auch der Popchor, der freitags von 19.30 bis 21 Uhr im Alten Rathaus Dauernheim probt, freut sich über Neuzugänge.

Ein »besonders cooles Angebot«, wie es in einer Pressemitteilung hieß, erwartet ab 7. September Kinder und Jugendliche ab sechs Jahre in der Großgemeinde Ranstadt und Umgebung: Der Gesangverein gründet einen neuen Kinder- und Jugendchor. Proben sind im Alten Rathaus Dauernheim von 17 Uhr bis 17.30 Uhr von 17.30 Uhr bis 18 Uhr in einer älteren Gruppe ab der fünften Klasse. Dirigent ist Thomas Kiersch, Chorleiter von Stamm- und Popchor sowie Chorleiter am Gymnasium in Nidda Gedacht ist das Angebot für Kinder und Jugendliche ab sechs Jahre, die Freude am Singen haben und das auch gerne mal auf einer Bühne unter Beweis stellen möchten. Die Kinder erwarten Songs aus den Charts.

Bezüglich sämtlicher Eichenkranz-Formationen – mit Ausnahme der Monday-Singers, die unter der Leitung von Gerd Harth stehen – steht Chorleiter Kiersch per E-Mail unter TKiersch@aol.com oder telefonisch unter 01 76/60 92 42 22 für Fragen zu den Chören zur Verfügung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aufruhr
  • G-Dur
  • Ranstadt
  • Inge Mueller
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.