11. Juli 2018, 20:26 Uhr

CDU fordert bessere Busanbindung

11. Juli 2018, 20:26 Uhr
Lokaltermin der CDU in Blofeld (v. l.): Gustav Ullrich, Christa Stolle, Dr. Erich Sehrt, Holger Hachenburger, Horst Wagner. (Foto: pm)

»Eine veränderte Busverbindung der Linie FB-01 ermöglicht Blofeld eine bessere Anbindung an die Infrastruktur der Nachbargemeinden Florstadt und Echzell«, begründet der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Holger Hachenburger die Initiative seiner Partei zur Optimierung der Busverkehre im Stadtgebiet. Per Antrag an die Stadtverordnetenversammlung wollen die Christdemokraten erreichen, dass der Magistrat in Kontakt mit der Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) tritt, um Blofeld zumindest versuchsweise in die Linienführung der Linie FB-01 aufzunehmen.

Ein größerer Bus soll her

Handlungsbedarf sieht Hachenburger ebenfalls bei der Beförderung der Schüler zur Singbergschule in Wölfersheim: »Mit der Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe muss über die Struktur des Nahverkehrs und die Einbindung der Schule weiter nachgedacht werden.« Hier wolle die CDU erreichen, dass die Linie FB-57 und nach Möglichkeit die Linie FB-03 besser dem Bedarf angepasst werden.

Für Blofeld schlägt die CDU eine Testphase mit Kosten-Nutzen-Rechnung vor, nach der eine finale Entscheidung getroffen werden könne. Gründe für eine nachhaltige Verbesserung gäbe es viele, argumentiert Hachenburger. Selbst nach der Studie der Dorferneuerung sei das Potenzial für die Ansiedlung von Geschäften begrenzt, die Auswahl an weiterführende Schulen steige, und Jugendliche hätten die Möglichkeit, das Programm der Jugendhilfe und vergleichbare Angebote in den Nachbargemeinden in Anspruch zu nehmen.

Hinsichtlich der Anbindung zur Singbergschule lobt der CDU-Vorsitzende die vielfältigen Initiativen aus der Elternschaft, die in Kooperation mit der VGO Fortschritte gebracht hätten. »Hier haben Gespräche aber ein Kapazitätsproblem signalisiert«, schreibt Hachenburger in der Pressemitteilung. Eltern berichteten, »dass Kinder aus Platzmangel auch mal nicht befördert wurden«. Daher fordert die CDU einen größeren Bus und die Prüfung, ob auch die Linie FB-03 besser integriert werden kann.

Dabei denke die Partei auch langfristig. »Wenn ein neuer Schulzweig etabliert wird«, so Hachenburger, »stellt sich grundsätzlich immer die Frage, ob die aktuelle Struktur der Linienführung überhaupt noch passt.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Infrastruktur
  • Singbergschule Wölfersheim
  • Reichelsheim
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.