01. August 2018, 20:00 Uhr

Ab Montag

Brücke gesperrt: Assenheim auf einer Seite dicht

Ab nächster Woche ist Assenheim nur noch von Bruchenbrücken aus zu erreichen. Und das womöglich bis in den Dezember hinein.
01. August 2018, 20:00 Uhr

Von David Heßler , 1 Kommentar
Ab Montag gesperrt: Die Brücke der L 3187 am Assenheimer Ortseingang muss saniert werden. (Foto: Nici Merz)

Wie Hessen Mobil mitteilt, wird ab Montag die Niddabrücke über die L 3187 am Ortseingang (bei den Märkten) gesperrt. Sie muss saniert werden.

An dem über 35 Jahre alten Stahlbetonbauwerk über die Nidda seien verschiedene Schäden festgestellt worden, heißt es. Eine Kosten-Nutzen-Analyse habe ergeben, dass die Komplettsanierung günstiger komme als ein Neubau. Gleichwohl wird fast alles neu gemacht: Arbeiter werden ab kommender Woche den Brückenüberbau freilegen und im Anschluss die Abdichtungen, den Fahrbahnbelag, die Brückenkappen und das Geländer erneuern. Die vorhandene Übergangskonstruktion wird ebenfalls erneuert – und es wird ein zusätzlicher Fahrbahnübergang eingebaut.

 

Umleitung über Bruchenbrücken

 

Wegen der Arbeiten wird die L 3187 gesperrt. Die Zufahrt zu den Supermärkten ist von Ilbenstadt/Wöllstadt kommend weiter möglich. Der überörtliche Verkehr wird während der Baumaßnahme über die B 45 nach Nieder-Wöllstadt, von dort weiter über die B 3 nordöstlich an Ober-Wöllstadt vorbei zur K 24 in Richtung Friedberg umgeleitet. Von dort aus wird der überörtliche Verkehr weiter über die städtischen Straßen »Pfingstweide« und »Freseniusstraße« südlich an Friedberg vorbeigeführt, um dann bei Fauerbach auf die B 275 und hinter Ossenheim wieder auf die L 3187 einzumünden.

Es wird aber zusätzlich eine örtliche Umleitungsstrecke über die L 3351 nach Bruchenbrücken und die K 239 nach Assenheim eingerichtet – gleichwohl werden vermutlich viele Autofahrer versuchen, über die Geschwister-Scholl-Straße und den Mühlweg in die Ortsmitte zu gelangen. Auch der Bus wird durch dieses Gebiet geleitet, deswegen werden Parkverbote eingerichtet.

 

Warum nicht in den Ferien?

 

Sollten die Arbeiten planmäßig erfolgen, kann die Sperrung laut Hessen Mobil Ende November aufgehoben werden.

Auf Facebook wird derweil diskutiert, warum die Baustelle eigentlich »pünktlich« zum Schulbeginn eingerichtet wird. »Das ist seit Monaten bekannt und man fängt damit an, wenn die Ferien vorbei sind. Super Planung«, lautet ein zynischer Kommentar.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Assenheim
  • Bruchenbrücken
  • Brücken
  • Facebook
  • Hessen Mobil
  • Wirtschaftlicher Markt
  • Niddatal-Assenheim
  • David Heßler
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


1
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.