Weiter Baustelle an Brücke – Bei der Öffnung der sanierten Niddabrücke im Süden Assenheims (an den Märkten und der Schule) kann es witterungsbedingt zu zweiwöchigen Verzögerungen kommen. Dann wird die Brücke nicht wie geplant Anfang, sondern erst Mitte Dezember öffnen. Dies teilte Bürgermeister Dr. Bernhard Hertel in der Stadtverordnetenversammlung am vergangenen Dienstag auf Anfrage der SPD und der Linken mit.

Geld für Ferienspiele – Dem Antrag der SPD und der Linken folgend, werden erstens die für die Ferienspiele im Jahr 2019 bereits eingestellten 35 000 Euro bestätigt und zweitens soll der Magistrat sich bemühen, dafür eine Vorabgenehmigung vom Wetteraukreis zu bekommen. Damit soll erreicht werden, dass eine längere Vorlaufzeit zur Verfügung steht als 2018. In diesem Jahr hatten sich lediglich drei Vereine beteiligt. Debattiert wurde in diesem Kontext über den Sinn der von Oliver Seuss (Grüne) angeregten halben Sozialarbeiterstelle und darüber, ob sie die Ferienspiele ersetzen oder ergänzen kann. Die Mehrheit war der Ansicht: Nein, kann sie nicht.

Mehr Tempo-Messungen – Die Grünen erkundigten sich danach, weshalb (ihrer Auffassung nach) der Ordnungsbehördenbezirk in der letzten Zeit in Niddatal nur wenige mobile Geschwindigkeitsmessungen durchführte. Der Ordnungsbehördenbezirk umfasst außer Niddatal auch Florstadt, Reichelsheim und Wölfersheim. Hertel erläuterte, die Verzögerungen resultierten aus den Verhandlungen mit der Betreiberfirma über einen neuen Vertrag. Bislang habe es eine Messung pro Kommune und Monat gegeben. Künftig werde öfter als bisher gemessen werden.

Ortsgericht – Fragen zum Ortsgericht hatten die Grünen. In anderen Kommunen sei dieses nur wenige Stunden in der Woche geöffnet, in Niddatal hingegen während der gesamten Öffnungszeiten der Stadtverwaltung. Hertel wies darauf hin, dass dies seit 1972 der Fall sei. Die Stadt trage die Kosten. Hauptamtsleiter Volker Herrmann, der zugleich das Amt des Ortsgerichtschefs innehat, erklärte sich zu näheren Erläuterungen über die Aufgabenverteilung zwischen dem Amtsgericht und Niddatal bereit.

Neue Ausschreibung – Hertel teilte mit, die Containeranlage zur Kinderbetreuung werde neu ausgeschrieben, da die erste Ausschreibung kein Ergebnis erbrachte. Das einzige Angebot sei wirtschaftlich uninteressant gewesen. (udo/Foto: dpa)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ausschreibungen
  • Baustellen
  • Bernhard Hertel
  • Brücken
  • SPD
  • Udo Dickenberger
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.