06. September 2018, 20:01 Uhr

Schräg, laut, fröhlich, falsch

06. September 2018, 20:01 Uhr
Die Guggen der Stallkrawaller sind bei Festen und Veranstaltungen stets dabei. (Foto: cf)

Längst sind sie zu einem Wahrzeichen der Festspiel- und Quellenstadt geworden, die Guggen der Stallkrawaller. Kein Wunder, denn die grün kostümierten Mitglieder sind bei ihren Auftritten bei Festen, Feiern und Umzügen weder zu überhören noch zu übersehen. Am vergangenen Wochenende feierten sie ihren fünften Geburtstag mit 250 Gästen und Mitwirkenden im Kulturforum Dortelweil. Dabei ging es wie immer fröhlich mit vielen schrägen, lauten und falschen Tönen zu.

»Unsere Gruppe besteht seit dem 28. August 2013«, berichtet Roland Ascher. Damals trafen sich 13 Musikbegeisterte in einem Lokal und gründeten die Stallkrawaller als Abteilung des 1. Bad Vilbeler Karneval Vereins Fidele Sandhasen. Die Gründung geht auf eine Idee von Ina Momberger-Ascher zurück. Sie war einige Jahre lang Fan von Guggenmusik und Guggenmusikgruppen. Die hat ihren Ursprung in der schwäbisch-alemannischen und der Schweizer Fastnacht. Die Musiker sind verkleidet und maskiert. »Bei der Musik handelt es sich um Blasmusik, die stark rhythmisch unterlegt ist«, sagt Ascher.

Roland Ascher ist 1. Vorsitzender

Jetzt trennten sich die Stallkrawaller nach fünf Jahren »im besten Einvernehmen« von den Sandhasen. Sie gründeten am 25. August ihren eigenen Verein, der den Namen »Stallkrawaller Guggemusik aus Bad Vilbel« hat. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten die bisherigen Guggen und Interessenten, wie Ascher informiert. Der Verein besteht aus 35 Mitgliedern, von denen 30 aktive Musiker im Alter von neun bis 65 Jahren sind. Dem Vorstand gehören Roland Ascher als Vorsitzender, der musikalische Leiter Ralf Zimmermann als sein Stellvertreter, Frank Breunig als Beisitzer, Astrid Gauff-Pfan als Kassiererin und Britta Thies als Schriftführerin an.

»Wir haben uns zuvor mit Unterstützung des Deutschen Guggenmusikverbandes in St. Georgen eine Satzung geschrieben, der die Mitglieder schriftlich zustimmten. Das Finanzamt überprüfte die Gemeinnützigkeit. Den von ihm ausgestellten Bescheid haben wir beim Amtsgericht eingereicht. Von dort bekamen wir dann unsere Registrierung«, beschreibt Ascher das Procedere der Vereinsgründung. »Dank unserer guten Vorbereitung ging alles in sechs Wochen über die Bühne.«

Auf der Suche nach Räumen

Ein Vorteil der Selbstständigkeit sei die schnelle Beantwortung von Anfragen und die Aktualisierung des Repertoires. Beides hatte der Zustimmung des Sandhasenvorstands bedurft. »Unsere neuen Lieder durften wir erst nach Vorstellung auf der Sandhasensitzung auch bei anderen Auftritten spielen.« Nachteilig für den neuen Verein ist, dass sie nicht mehr im »Hasenstall« proben. Man hat Unterschlupf im Vereinsheim des Schützenvereins Massenheim gefunden, ist auf der Suche nach Räumen.

Anfragen an die Stallkrawaller Guggemusik an info@stallkrawaller.de. Infos über den Verein: www.stallkrawaller.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dortelweil
  • Geburtstage
  • Kunst- und Kulturforen
  • Wunder
  • Bad Vilbel
  • Christine Fauerbach
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.