07. September 2018, 21:58 Uhr

Jawort in der »Goud Stubb«

07. September 2018, 21:58 Uhr
Im Bürgerhof in Ostheim können Paare standesamtlich heiraten. Die Nachfrage ist groß.

Seit August 2017 können sich Paare standesamtlich im Bürgerhof Ostheim trauen lassen. Das dritte Trauzimmer der Stadt Nidderau steht in Ergänzung zum 1991 eingerichteten Trauzimmer im städtischen Rathaus sowie dem 2010 eingeweihten Gewölbe zur heiligen Elisabeth, im historischen Museum Hospital in Windecken. Hochzeiten im Bürgerhof sind beliebt.

Paare, die sich für den Bürgerhof entscheiden, um sich das Jawort zu geben, heiraten in der »Goud Stubb«, dem liebevoll eingerichteten Wohnzimmer im 50er-Jahre-Stil oder open air im Hof. Der Hof des denkmalgeschützten Vereinsheims dient dabei auch als Veranstaltungsort. Auf Wunsch übernimmt der Trägerverein Bürgerhof Ostheim die Bewirtung. Doch auch Freunde der Hochzeitspaare richten dort gerne Sektempfänge aus.

Wer inkognito bleiben möchte, für den wird das Tor zur Straße hin geschlossen. Parkplätze stehen fünf Minuten Fußweg entfernt zur Verfügung. Die »Goud Stubb« und der Innenhof bieten Sitzplätze und Geschirr für bis zu 50 Personen. Die Sitzplätze sind nach individueller Absprache erweiterbar. Eine moderne, neue Küche steht zur Verfügung.

»Das entsprechende Ambiente und die Ortsnähe sind vielen Paaren wichtig«, sagt Alexandra Laubach, Leitung Fachbereich Ordnungsamt und Standesbeamtin. Sie schließt Trauungen in Vertretung für die Standesbeamten Manfred Lipp und Hiltrud Würtele. Letztere hatte die Idee mit dem Trauzimmer im Bürgerhof. »Am Tag der offenen Tür zur Einweihung des Bürgerhofes bin ich durch das Wohnzimmer gegangen. Die Einrichtung gefiel mir sofort. Ich konnte mir vorstellen, den Raum als Trauzimmer zu nutzen«, sagt Würtele.

Laut Laubach sind 80 Prozent der Hochzeitspaare aus Nidderau oder mit der Stadt verbunden. Sie hat beobachtet, dass immer weniger Paare kirchlich heiraten und stattdessen aus ihrer standesamtlichen Trauung ein Event machen. Dies führt sie auf mangelndes Interesse, steigende Kirchenaustritte und unterschiedliche Glaubensrichtungen von Paaren zurück.

Das Angebot im Bürgerhof zu heiraten, gilt nicht nur für Mitglieder des Trägervereins. Jeder sei willkommen. »2017 haben sich drei Paare im Bürgerhof trauen lassen, in diesem Jahr bisher acht Paare«, sagt Regina Mohr, Ansprechpartnerin für den Bürgerhof. Laut Mohr hat sich der Kreis der Interessenten über die Grenzen Nidderaus hinaus erweitert. Anfragen kommen auch aus der Nähe von Büdingen und Frankfurt.

Mohr sagt, dass der Bürgerhof eine der wenigen Locations im Umkreis ist, wo die Trauung im Freien vorgenommen wird. »Die Planungen rund um die Hochzeit machen mir sehr viel Freude«, sagt Mohr. In Erinnerung geblieben ist ihr die Trauung von zwei Handballern oder die Ankunft einer Hochzeitsgesellschaft mit Planwagen im Bürgerhof. »60 bis 70 Trauungen sind es in Nid- derau an allen drei Standorten«, informiert Standesbeamtin Hiltrud Würtele. Im Gewölbekeller hat kürzlich die 100. Eheschließung stattgefunden.

Bei Interesse an Trauungen im Bürgerhof gibt es folgende Kontakte: Internet: www.buergerhof-ostheim.de, E-Mail kontakt@bürgerhof-ostheim.de. Ansprechpartner: Regina Mohr, Tel. 01 75/4 16 57 28, Christiane Brunkhardt, 0176/63 14 42 27.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Heiligtümer
  • Hochzeiten
  • Museen und Galerien
  • Weitere Hochzeitsausdrücke
  • Nidderau
  • Georgia Lori
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.