22. August 2018, 17:00 Uhr

Neubaugebiet

Erste Interessenten für die Reihenhäuser in Groß-Karben sind schon da

Der dritte und letzte Bauabschnitt für das große Neubaugebiet Am Kalkofen in Groß-Karben hat begonnen. Zum Verkaufsstart für die Doppel- und Reihenhäuser haben sich erste Interessenten eingefunden.
22. August 2018, 17:00 Uhr

Der kleine Henry ist gerade mal acht Monate. Seine Mutter Julia Bohne hat ihn auf dem Arm, während Papa Jochen interessiert in dem Prospekt für das neue Heim blättert. Familie Bohne ist die erste, die zum Verkaufsstart der Reihenhäuser ins Neubaugebiet Am Kalkofen gekommen ist. »Wir wohnen zurzeit noch in einer Wohnung nahe der Gehspitze. Nachdem wir Nachwuchs bekommen haben, möchten wir uns vergrößern«, sagt Julia Bohne. Als sie mit ihrem Sohn von der Physiotherapie gekommen sei, habe sie das große Schild entdeckt.

 

350 Neu-Karbener

 

Denn weithin ist im Neubaugebiet zu sehen, dass hier 29 Reihenhäuser und Doppelhaushälften entstehen werden. Der Rastatter Bauträger Weisenburger komplettiert das Neubaugebiet, in das im Endausbau nach Angaben von Bürgermeister Guido Rahn rund 350 Neu-Karbener einziehen werden.

Begonnen hatte die städtische Wobau mit zwei großen Projekten zu je 18 Wohnungen. Dem schloss sich der Bauträger Kleespies mit vier Objekten zu je 18 Wohneinheiten an. Parallel dazu bauen die Bürger zurzeit auf 50 Grundstücken ihre Einfamilienhäuser. Dazwischen entstehen einige kleinere Mehrfamilienhäuser.

Nun also startet der Rastatter Bauträger sozusagen den dritten großen Abschnitt. Projektleiter und Prokurist Christof Grätz wohnt nach eigenen Angaben im Schwarzwald und freut sich, immer wenn er nach Karben kommt. »Hier geht mir das Herz auf, weil man so weit schauen kann«, sagt er bei einem kleinen offiziellen Teil. Er dankt der Stadt, dass sie den Bebauungsplan geändert habe und jetzt Flachdächer zulässt. »Die Leute sind zurzeit mehr an Flachdächern interessiert«, habe er die Erfahrung gemacht, sagt Grätz dieser Zeitung. Denn im Bad Homburger Stadtteil Ober-Erlenbach baut sein Unternehmen ebenfalls im Neubaugebiet. Die Flachdächer in Karben sollen laut Prospekt ebenso begrünt werden wie die Carports, die zu jedem Haus gehören. »Da kommt eine zehn Zentimeter dicke Substratschicht drauf, die bepflanzt werden kann.«

 

Knapp 600 000 Euro für ein Haus

 

Mindestens zwei, bei den größeren Häusern sogar drei Stellplätze muss Weisenburger zu jedem Haus bauen. 140 bis 160 Quadratmeter Wohnfläche haben die Häuser, die ab 598 000 Euro zu haben sind. Weder bei der Stadt noch beim Bauträger gibt es Bedenken, denn die Nachfrage nach Eigentum ist groß. »Die Leute finden hier eine hervorragende Infrastruktur«, sagt das Stadtoberhaupt und verweist nicht nur auf die nahe Grundschule, die beiden Kitas und die Kurt-Schumacher-Schule. Nebenan gebe es eine Sportanlage und in der Nähe beginne der Stadtwald. Die Umgehungsstraße, die zur B 3 und nach Frankfurt und Friedberg führt, ist ebenfalls nicht weit entfernt. »Karben wächst an schöner Stelle«, sagt Rahn. Die Grundstücke seien alle verkauft worden, man habe weit mehr Interessenten als Grundstücke gehabt. Nachdem auch das letzte Grundstück Am Kalkofen versteigert worden sei, habe die Stadt keinerlei Baugrund mehr. Allerdings plant man im Rathaus schon einige weitere, kleinere Baugebiet. So in Petterweil Am Brunnenweg, wo man vier Hektar Land kaufen möchte, die Hälfte habe man schon. Auch in Burg-Gräfenrode und in Kloppenheim kämen noch sehr viel kleinere Baugebiete hinzu.

Familien wie die Bohnes freut der Karbener Bauboom natürlich. Bis sie umziehen können, müssen sie sich freilich noch gedulden. Im dritten Quartal 2020 sollen die Doppelhäuser und Reihenhäuser erst fertiggestellt sein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bauträger
  • Bohnen
  • Einfamilienhäuser
  • Groß-Karben
  • Grundstücke
  • Guido Rahn
  • Mehrfamilienhäuser
  • Physiotherapie
  • Prokuristen
  • Sportstätten
  • Umgehungsstraßen
  • Wohnfläche
  • Karben
  • Holger Pegelow
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.