21. Oktober 2015, 09:23 Uhr

Oberst Stephan Spöttel starb eines natürlichen Todes

Bad Nauheim (agl). »Wir können von einer natürlichen Todesursache sprechen« – am Dienstag kam aus Militärkreisen die Antwort auf eine noch offene Frage, die sich nach dem Tod von Stephan Spöttel, Oberst im Generalstab, gestellt hatte.
21. Oktober 2015, 09:23 Uhr
Oberst Stephan Spöttel ist am 24. September im Irak gestorben. (Foto: pv)

Der Bad Nauheimer war am 24. September tot in seinem Hotelzimmer im nordirakischen Erbil aufgefunden worden. Er wurde 56 Jahre alt. Seit Juni hatte Spöttel als Kommandeur des deutschen Einsatzkontingents der Ausbildungsunterstützung im Nordirak fungiert. Dort bildet die Bundeswehr irakische Kräfte für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat aus.

Spöttel war mit Bad Nauheim eng verbunden, wuchs dort im gleichnamigen Hotel auf und engagierte sich besonders im Sport.

Trauer in Bad Nauheim um Bundeswehr-Kommandeur

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bundeswehr
  • Islamischer Staat
  • Oberst
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.