11. Dezember 2018, 12:00 Uhr

Ferienspiele

Wer hilft bei drei Tagen »Lego-Truck« in Gemünden?

Der »Lego-Truck« könnte im nächsten Jahr zu den Ferienspielen nach Gemünden kommen. Allerdings nur, wenn genug Vereinsvertreter bei der Betreuung mithelfen.
11. Dezember 2018, 12:00 Uhr
Die Vereinsvertreter erhalten von Bürgermeister Lothar Bott (3. v. r.) und Sachbearbeiterin Dunja Werneburg (2. v. l.) Bewilligungsbescheide über die Vereinsförderung. (Foto: ek)

Terminabsprachen für den Veranstaltungskalender des kommenden Jahres und die Ferienspiele 2019 standen auf der Agenda eines Treffens von Vereinsvertretern aus den Ortsteilen.

Daneben ging es auch um die Übergabe von Bewilligungsbescheiden im Rahmen der Vereinsförderung. Dunja Werneburg, im kommunalen Bürgerbüro für die genannten Bereiche verantwortlich, führte durch das Treffen, an dem trotz Einladungen nicht alle Vereine präsent waren. Bei der Terminplanung der Vereine stellte sich heraus, dass es auch im neuen Jahr wieder einige wenige Wochenenden geben wird, an denen Vereine mit größeren Veranstaltungen konkurrieren.

Dem könnte die Teilnahme an so einem Treffen entgegenwirken. In Bezug auf die Ferienspiele signalisierten Vertreter der Vereine, dass sie sich beteiligen möchten.

Bis spätestens Ende Januar soll mit der Unterstützung von Vereinen über die Organisation eines über mehrere Tage gehenden Angebotes entschieden werden. Dabei geht es um den sogenannten »Lego-Truck«, den man für eine dreitägige Veranstaltung holen würde. Dies kann aber nur funktionieren, so Dunja Werneburg, wenn sich genügend Helfer aus Vereinen melden, die bereit sind, für die Aufsicht an diesen Tagen zu sorgen.

Bürgermeister Lothar Bott übergab die Bewilligungsbescheide in Bezug auf die beantragte Vereinsförderung an die jeweiligen Vereinsvertreter. Dabei unterstrich er, dass der Schwerpunkt der Geldzuwendungen im Bereich der Jugendförderung liegt, aber auch andere Maßnahmen von der Gemeinde unterstützt werden können. Dabei machte der Bürgermeister deutlich, dass all diese Förderungen im Bereich der freiwilligen kommunalen Leistungen anzusiedeln sind. Insgesamt fanden an diesem Abend Vereinsanträge in einer Gesamthöhe von knapp 1600 Euro Berücksichtigung, eine einzelne Förderung muss aufgrund der verspäteten Antragstellung des Vereins, so der Bürgermeister, noch nachgereicht werden, wenn der Gemeindevorstand darüber befunden hat.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gemünden
  • Lothar Bott
  • Vereine
  • Vertreter
  • Vogelsberg
  • Gemünden
  • Eckhard Kömpf
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.