08. September 2018, 12:00 Uhr

Sommer

Eine lange Freibadsaison geht nun zu Ende

In Ulrichstein ist bereits Schluss und auch in den anderen Freibädern geht eine lange Badesaison zu Ende. In Alsfeld, Homberg und Kestrich kann man noch eine Woche in die Fluten hüpfen.
08. September 2018, 12:00 Uhr
Das Freibad Homberg schließt nach einer hervorragenden Saison am 16. September. (Foto: jol)

Um es vorneweg zu schreiben: Es war aus Sicht der meisten Anbieter eine sehr gute Schwimmbadsaison, die zu Ende geht. Die Kommunen als Träger der gerade in den heißen Tagen beliebten Freizeiteinrichtungen haben allen Grund zur Freude. Denn die Besucherzahlen in diesem Sommer waren überaus gut, das senkt den (immer noch hohen) Zuschussbedarf. Denn keines der Freibäder in der Region kommt ohne Geld aus dem Stadt- oder Gemeindesäckel aus.

Als erstes Freibad der näheren Umgebung hat das Badebiotop in Ulrichstein zugemacht. Das lag an einer Zunahme von Keimen, wie sie überall in der freien Natur vor kommen und die sich bei den relativ hohen Wassertemperaturen leichter als sonst vermehren konnten. Das Badebiotop hat einen Schilfbereich zur Reinigung und die Wasserqualität wird deshalb nicht durch Zugabe von chemischen Stoffen geregelt.

Nur noch an diesem Wochenende ist das Schwimmbad in Heimertshausen geöffnet, wie Bürgermeister Ulrich Künz ankündigt. Damit kommt man den Teilnehmern des traditionellen Waschteichlaufs in dem Kirtorfer Stadtteil entgegen. Die Saison war zufriedenstellend, so Künz. »Es hätten aber noch ein paar Gäste mehr sein können.« Übrigens will man in diesem Winter umbauen. Im nächsten Jahr soll das Freibad mit neuen Attraktionen aufwarten. Künz erwartet den Förderbescheid des Landes in den nächsten Tagen, dann würden Einzelheiten der Planung bekannt gegeben.

Das Freibad in Alsfeld ist bis Mitte September geöffnet, wie die Internetseite ausweist. Das Schwimmbad in Homberg hat eine hervorragende Saison erlebt, wie Ralf Tost von der Homberger Stadtverwaltung sagt. »Es ist sehr, sehr gut gelaufen«, meint der Mitarbeiter der Bauverwaltung, es kamen mehr Besucher als im Frühjahr angenommen. Besonders freut er sich über eine gute und reibungslose Zusammenarbeit mit der Betreiberfirma, die unter anderem die Aufsicht stellt.

Zum Schluss Hundeschwimmen

Das Freibad ist ab 17. September geschlossen, bis dahin hofft man noch auf ein paar warme Tage. Denn es ist Wettersache, wie die Becken genutzt werden. Die Mitarbeiter im Freibad waren in dieser Saison stark gefordert, wie Tost betont. Erfreulich sei, dass keine größere Unfälle verzeichnet wurden. Und die Rückmeldung zum Angebot im Kiosk ist ebenfalls überaus positiv, »die haben einen Superjob gemacht«.

Ein Glanzlicht soll nach Abschluss der offiziellen Saison angeboten werden. Unter dem Motto »Vier Pfoten gehen baden« können Hundebesitzer und ihre Lieblinge gemeinsam im Becken paddeln. Das geht auf eine Anregung der Betreiberfirma zurück, die damit andernorts viel Erfolg hat.

Das Solarfreibad in Kestrich schließt offiziell am 14. September, wie Bürgermeister Leopold Bach mitteilt. Im Laufe der nächsten Woche werde jeweils wetterabhängig entschieden, ob und wenn ja wie lange täglich geöffnet wird. Mit der Saison ist Bach sehr zufrieden. »Das tolle Sommerwetter hat viele Besucher angelockt.« Weiterhin habe das neue Badeaufsichtsteam sehr gute Arbeit geleistet und es hat mit dem Team harmoniert. Zur Zeit beträgt die Wassertemperatur Dank der Solaranlage 20 Grad, ist also noch durchaus angenehm.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Freibäder
  • Homberg
  • Sommer
  • Ulrich Künz
  • Vogelsberg
  • Homberg-Bleidenrod
  • Joachim Legatis
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.