29. August 2018, 21:58 Uhr

Zur Ruhe kommen

29. August 2018, 21:58 Uhr
Karina Samtleben bei Übungen in ihrem Garten in Mücke-Nieder-Ohmen. (Foto: eva)

»Yoga begleitet mich seit vielen Jahren durchs Leben«, sagt Karina Samtleben, die in Nieder-Ohmen eine Yogaschule unter dem Namen »Yogaina« eröffnet hat. Seit 2011 gehört Yoga fest zu ihrem Lebensalltag.

»Angefangen hat es mit einem Yogakurs für Schwangere und mit der Suche nach Entspannung«, sagt sie. Yoga begleite seit dieser Zeit ihren Alltag und helfe ihr nicht nur abzuschalten und zu entspannen, sondern es tut ihr auch körperlich gut. Im Sommer 2016 begann sie, sich intensiver mit Yoga zu beschäftigen, ihre Matte fast täglich auszurollen, sich mit den Hintergründen und Wirkungsweisen von Yoga auseinanderzusetzen und schließlich eine Ausbildung zur Yogalehrerin zu machen.

Seit Sommer 2017 unterrichtet sie in Kursen und seit Anfang 2018 hat sie einen eigenen Yogaraum zu Hause, in dem sie Kurse für bis zu sechs Teilnehmern anbieten kann. »Aus meiner Sicht ist das Besondere an Yoga generell, dass es auf so vielen Ebenen wirkt«, so die Yogalehrerin.

Kraft und Leichtigkeit

Nicht selten sei in der Gesellschaft oft die körperliche Ebene der Grund, warum die Leute mit Yoga anfangen. Neben dem Aspekt, dass Yoga ein wunderbarer Ausgleich zum oft hektischen Alltag bietet, könnten durch die Übungen Rückenschmerzen und körperliche Beschwerden vermindert oder gar verhindert werden. Dabei sei Yoga gelenkschonend, trage zur Körperentspannung bei, stärke die Tiefenmuskulatur und lasse den Geist zur Ruhe kommen.

»Wenn ich auf der Matte stehe, ist mein Fokus im Hier und Jetzt«, sagt sie. Dabei ist es egal, ob sie dynamisches Vinyasa-Yoga, tiefenentspannendes Yin-Yoga oder klassisches Hatha-Yoga macht. Insbesondere fasziniert sie beim Yoga die Freude an der intensiven körperlichen Praxis und dem Spüren einer tiefen Verbundenheit. Karina Samtleben: »Den Atem und die Bewegung miteinander in Einklang zu bringen, den Pulsschlag des eigenen Herzens und den Körper zu spüren, um am Ende loszulassen und zur Ruhe zu kommen, das macht Yoga für mich aus.«

Insbesondere ist der Stil von Karina Samtleben geprägt von Vinyasa-Yoga mit seinen dynamischen und fließenden Bewegungen, bei dem Atmung und Bewegung bewusst verknüpft werden. Wie sie erläutert, liegt der Fokus auf der präzisen Ausführung verschiedener Positionen und dem fließenden Wechsel von einer in die nächste Position.

Dabei werden nicht nur die Muskeln gedehnt und gekräftigt, es trägt unter anderem auch zur Stärkung der Konzentration, Flexibilität und Kondition bei. Sie bringt aber auch Asanas (überwiegend ruhende Körperstellungen) und manchmal Yin-Yoga (ruhiger, Stil, der größtenteils im Liegen und Sitzen praktiziert wird, ein. »Ich versuche immer wieder Kraft und Leichtigkeit zu vereinen«, betont sie. Auf die Frage, warum sie Yoga unterrichtet, antwortet Karina Samtleben, dass sie ihre positiven Erfahrungen damit weitergeben möchte. »Im Gegensatz zum Konkurrenzkampf, um den es im Leben heutzutage viel zu oft geht, steht beim Yoga Teilen im Mittelpunkt«.

Es mache sie glücklich, wenn sie sieht, wie Yoga anderen guttut und wie sich dadurch etwas bei ihnen verändert. »Ganz besonders liebe ich den Yoga-Glow, den leuchtenden Gesichtsausdruck, den die Teilnehmer nach den Stunden haben«, berichtet sie enthusiastisch. Die fortlaufenden Kurse bei »Yogaina« finden in der Regel an acht aufeinanderfolgenden Terminen mit maximal sechs Teilnehmern statt.

Als das Besondere an Yoga in der Kleingruppe beschreibt Karina Samtleben, dass sie jederzeit alle »Yogini« im Blick hat und somit individuell auf jeden Einzelnen eingehen kann. Außerdem falle es in kleineren Gruppen leichter, sich auf Yoga einzulassen.

Ein Kurs-Highlight bietet Karina Samtleben vom 26. bis 28. Oktober mit einem Retreat (einem mehrtägigen Rückzug) auf dem Hoherodskopf an. Dafür hat sie bewusst ein Hotel im Vogelsberg ausgesucht, das umgeben ist von Wiesen, Wäldern und Wanderwegen. »Also viel Gelegenheiten, um neben dem Yoga-Kurs die Seele baumeln zu lassen und bei sich anzukommen«. Nähere Informationen unter www.yogaina.net oder yogaina_mail@yahoo.com.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Vogelsberg
  • Yogalehrer
  • Mücke-Nieder-Ohmen
  • Hannelore Diegel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.