30. August 2018, 12:00 Uhr

Feuerwehrfest

Ehringshäuser feiern mit Festzug und Party

Die Freiwillige Feuerwehr feiert am Wochenende das 70-jährige Bestehen. Am Freitagabend geht es los mit einer Großübung, am Sonntag ist der Festzug.
30. August 2018, 12:00 Uhr
Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr sind im Jubiläumsjahr personell sehr gut aufgestellt. (Fotos: pwr)

Festzug, Großübung und Party: Die Freiwillige Feuerwehr feiert vom 31. August bis zum 2. September ihr 70-jähriges Bestehen mit einem großen Programm. Die Feuerwehr wurde am 27. November 1948 in der Gastwirtschaft Wilhelm Schäfer gegründet.

Zum ersten Ortsbrandmeister wurde seinerzeit Rudi Georg von den 41 Gründungsmitgliedern gewählt. Im Jahr 1952 wurde die erste Satzung beschlossen, im darauffolgenden Jahr wurde das Gerätehaus fertiggestellt. Im Jahr 1954 trafen sich die Feuerwehren der Region erstmals zum Bezirksfeuerwehrfest in Ehringshausen.

1958 erhielten die Ehringshäuser ihre erste Tragkraftspritze, bevor 1959 das erste Feuerwehrfahrzeug in Dienst gestellt wurde. Es handelt es sich um ein Postauto aus Frankfurt, dass zum Tragkraftspritzenfahrzeug hergerichtet wurde. Im Jahr 1966 wurde dann ein Löschgruppenfahrzeug vom Typ LF 8 ab Werk beschafft.

Die Jugendfeuerwehr wurde im Jahr 1971 gegründet, die Ehren- und Altersabteilung im Jahr 1974. Im Jahr 1978 wurde das neue Gerätehaus eingeweiht, welches in diesem Jahr aufwendig umgebaut wurde. Ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) erhielten die Brandschützer zuletzt 1992, welches voraussichtlich im kommenden Jahr ersetzt wird. Aktuell zählt die Feuerwehr 33 aktive Frauen und Männer, der zugehörige Förderverein zählt 196 Mitglieder. Die Wehrführung liegt in den Händen von Jan Schäfer und seinem Stellvertreter Eike Lein, der Vereinsvorstand in den Händen von Ingo Schmid sowie Andre Vollpert. Besonders erfolgreich ist die Jugendfeuerwehr, sie belegte zuletzt den 3. Platz beim Kreisentscheid. Bekannt ist der Förderverein für seine Aktivitäten, beispielsweise dem jährlichen Schäufelchenessen oder der Winterwanderung.

Das Fest beginnt am Freitag ab 20 Uhr mit einem Fassanstich und musikalischer Unterhaltung für Jung und Alt. Es folgt am Samstag um 13 Uhr eine Großübung von Feuerwehr und Deutschem Roten Kreuz mit rund 70 Kräften, die ihre Leistungsfähigkeit demonstrieren. Zuschauen ist ausdrücklich erwünscht, die beste Sicht auf die Übung hat man an der Ecke Hauptstraße/Mühlstraße. Dem Training schließt sich die gemeinsame Jahreshauptversammlung der Feuerwehrleute an, bevor um 20 Uhr eine Party für Jedermann mit der Musikgruppe Holidays im Festzelt startet. Ganz im Zeichen des Ehrenamtes im Brandschutz steht der Sonntag. Ab 13 Uhr schlängelt sich ein Festzug mit mehr als 30 Zugnummern durch die Straßen des 600 Einwohner zählenden Ortsteils. Im Anschluss gibt es Blasmusik vom Musikverein Leusel im Festzelt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Paraden und Festzüge
  • Rotes Kreuz
  • Vogelsberg
  • Wilhelm Schäfer
  • Gemünden-Ehringshausen
  • Philipp Weitzel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.