24. August 2018, 12:00 Uhr

Mit Bus mobil

Einige Angebote sind kaum bekannt

»Die Busverbindungen sind schlecht.« Dass ist ein gängiges Klischee. Aber ist es wirklich schlecht? Die Verkehrsgesellschaft Oberhessen sieht das anderes. Und sie hat Recht.
24. August 2018, 12:00 Uhr
Beim ÖPNV-Informationstag gibt es ein Mobilitätstraining bei der VGO am Bahnhof Alsfeld. (Foto: pm)

Schon die Begriffe sind sperrig: ÖPNV, ALT, RMV und VGO – wer soll da durchblicken? Es sind die Fachleute der VGO, der Verkehrsgesellschaft Oberhessen, für die die Kürzel Alltag sind. Und den Fachleuten um Geschäftsführer Armin Klein ist daran gelegen, dass die Begriffe bekannter und vor allem die Angebote dahinter genutzt werden. Denn der Vogelsbergkreis hat sich am Bundesmodellvorhaben »Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität im ländlichen Raum« beteiligt. Dabei hat sich gezeigt, dass es im Vogelsbergkreis ein für die Größe und Siedlungsstruktur durchaus adäquates ÖPNV-Angebot – das ist der öffentliche Personennahverkehr – gibt. Die Kommunikation der Möglichkeiten des ÖPNV für bestimmte Zielgruppen, vor allem für Senioren, soll nun noch intensiviert werden. Insbesondere der Bedarfsverkehr in Form des Anruf-Linien-Taxis (ALT) ist erklärungsbedürftig. Es fährt in Zeiten schwacher Nachfrage aus Anruf, ist aber kein Taxi, auch wenn der Begriff im Namen auftaucht. Man merkt: Es gibt Erklärungsbedarf. Aus diesem Grund hatte die Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) gemeinsam mit dem Vogelsbergkreis kürzlich alle Mitglieder des Kreisseniorenbeirats zu einem Informationstag in die Geschäftsräume im Bahnhof in Alsfeld eingeladen. Ziel war, dass die Mitglieder des Kreisseniorenbeirats ihre Eindrücke an die Senioren in ihren Kommunen weitergeben. Der Einladung gefolgt sind Seniorenvertreter aus Alsfeld, Mücke, Schwalmtal, Grebenau und Freiensteinau. Außerdem haben Vertreterinnen des Kreisjugendparlaments aus Mücke, Herbstein und Lauterbach sowie ein Vertreter des Fahrgastbeirates an der Veranstaltung teilgenommen. Diese Kombination aus Jung und Alt mag im ersten Moment überraschen, jedoch haben sich im Laufe des Tages Ideen für eine mögliche Zusammenarbeit zwischen Kreisjugendparlament und den Seniorenvertretern ergeben, zum Beispiel bei der Schulung zur Nutzung von Smartphones oder dem Internet.

Vollbremsung aus 15 km/h

VGO-Mitarbeiterin Barbara Sondergeld und einer der normalerweise rund um Alsfeld fahrenden Linienbusse standen dann zu einem Mobilitätstraining an verschiedenen Stationen auf den Bahnhofsvorplatz bereit. Mit viel Fachwissen und Einfühlungsvermögen für Personen, die nicht so geübt im Fahren mit Bus und Bahn sind, brachte Barbara Sondergeld den Teilnehmern näher, wie man den Fahrplan an der Haltestelle liest, was die weißen Streifen und Flächen an der Bushaltestelle bedeuten, welches der sicherste Platz im Bus ist, wie und wo man sich bei der Fahrt festhält, oder wie man seinen Rollator oder Einkaufstrolley im Bus sicher unterbringt.

Bei einer kleinen Rundfahrt demonstrierte Busfahrer T. Becker, welche enormen Kräfte schon bei einer Vollbremsung mit nur 15 Stundenkilometer wirken. Viele der Teilnehmer waren selbst schon seit einigen Jahren nicht mehr in einem Linienbus im Vogelsberg unterwegs und zeigten sich von dem modernen Fahrzeug angetan. Dieser Umstand war allerdings auch Beleg dafür, dass viele Angebote in der Fläche mit Bussen kaum bekannt sind.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Mücke
  • Senioren
  • Vogelsberg
  • Alsfeld
  • Rolf Schwickert
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.