16. August 2018, 05:00 Uhr

Casting

Vogelsberger wollen in Fantasy-Film mitspielen

Wer würde nicht mal gerne in einem Film mitwirken? Das dachten sich auch viele Vogelsberger und kamen zum Casting für einen Fantasy-Film in die Alsfelder Stadthalle.
16. August 2018, 05:00 Uhr
»Ganz natürlich und ungezwungen in die Kamera gucken« – das fällt nicht allen leicht, die zum Casting für einen Film in die Stadthalle kommen. (Foto: Koob)

So schnell hätte sich Hans-Jürgen Merget wohl kaum erträumt, Karriere »beim Film« zu machen. Eigentlich wollte der Hanauer nur seine Tochter Charlotte zum Casting in Alsfeld begleiten. Doch dann sprachen ihn die Mitarbeiter von der Rat Pack Filmproduktion an, ob er sich nicht ebenfalls registrieren lassen wolle. Kurz die Daten im PC speichern, mit dem Namensschild in der Hand in die Warteschlange und schon landete er gemeinsam mit Charlotte vor der Fotografin.

»Wir machen eigentlich statische Bilder«, verriet Fabian Goetz. Der zweite Regieassistent schwirrte wie eine Honigbiene zwischen den Dutzenden Bewerbern um eine Rolle in der Produktion zum neuen Kinofilm« »Aber wir suchen auch den besonderen Menschen, der ein interessantes Gesicht hat oder mit Mimik und Gestik sich einzigartig darstellt«, erklärte er und huschte weiter, denn gerade Charlotte hatte es ihm angetan, »wir suchen Mädchen mit langen blonden Haaren, die circa 150 Meter groß sind.« Die Zehnjährige hatte das, was er suchte. Und dazu noch Erfahrung auf der Bühne. »Ich bin in einer Hanauer Musicalgruppe«, strahlte sie, nachdem sie das besondere Video-Casting absolviert hatte, zu dem Goetz sie hinter einen schwarzen Vorhang eingeladen hatte.

Film mit Werwölfen und Zauberern

Tags zuvor, als die Casting-Agentur in Marburg rund 550 Menschen in ihre Kartei aufnahm, war es ein dunkelhäutiger Mann mit grauen Rasta-Locken. »Das ist schon was ganz Besonderes, der war selbst schon wie von einem anderen Stern«, schwärmte der junge Regieassistent und besprach sich noch kurz mit Marc Körber, Geschäftsführer der Casting-Agentur. Denn genau dort soll der Film auch spielen. Werwölfe wird es geben und Zauberer natürlich auch. Vampire und Menschen mit viel Zauberkraft. »Das ist einzigartig«, sagt Körber, »denn Phantasyfilme werden eigentlich nie in Deutschland gedreht.« Dass er einmal in Hessen nach neuen Komparsen suchen würde, hätte er auch nicht gedacht. In der Regel geschieht das in Berlin oder Köln. Dort seien die Menschen dann auch nicht mehr so interessiert an Castings. Hier aber ist es anders.

Spontan mit der Tochter gekommen

Die Stadthalle von Alsfeld schwirrte vor aufgeregten Stimmen und der Nervosität des ersten Mal. Hiltrud Hölscher aus Eifa hoffte ebenfalls auf eine Statistenrolle, »das habe ich mir schon immer mal gewünscht.« Spontan waren auch Ilona Friedrich und Tochter Johanna ins Auto gestiegen und von Schwalmtal in die neue Filmmetropole gefahren. »Ich hatte ihr das mal vorgeschlagen, als ich in der Zeitung gelesen hatte, dass Statisten gesucht werden. Aber dann habe ich es wieder vergessen«, lachte sie. Als am sonntäglichen Frühstückstisch Johanna dann meinte, »lass uns fahren«, war sie recht erstaunt. »Wir kennen die Bücherreihe »Die Wolf-Gäng« von Wolfgang Hohlbein gut, denn wir haben sie als Hörbuch genossen«, verriet sie weiter und arbeitete sich weiter in der langen Warteschlange nach vorne.

Fabian Goetz hielt unterdessen weiter die Augen offen. »Das Gute«, fand er, »an diesen Statistenrollen ist ja, dass man keine Schauspielerfahrung benötigt.« Und dennoch sind sie so bedeutend wie die Schauspieler, denn »eine Stadt wäre leer ohne sie, sie erzählen die Welt, das Milieu.« So manchen, lacht er, würde er da einfach zu seinem Glück schubsen, Komparse zu werden. So wie Hans-Jürgen Merget, der vielleicht bald schon Teil einer mystischen Hohlbein-Welt sein wird.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fantasy-Filme
  • Körber AG
  • Regieassistenten
  • Stadthallen
  • Vogelsberg
  • Wolfgang Hohlbein
  • Alsfeld
  • der Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.