13. August 2018, 20:21 Uhr

Spiel, Spaß und Spenden

13. August 2018, 20:21 Uhr
Haben ihren Spaß beim Sommerfest (v. l.): Julia Herr, Peter Knoch, Claudia Blum, Eckhard Hermann, Erhard Höpp und Hannelore Reuter. (Foto: pm)

Homberg (pm). Fußball-Dart, Flohmarkt, Tombola, Luftballontiere und Livemusik: Am Freitag war auf dem Gelände der Schottener Sozialen Dienste in Homberg eine Menge los. Die Bewohner feierten gemeinsam mit Angehörigen, Mitarbeitern und Gästen ihr Sommerfest. Das hat seit Langem Tradition in der Einrichtung, die für den Wohnverbund Homberg 124 Wohnheimplätze für Menschen mit körperlichen, seelischen und geistigen Erkrankungen vorhält und in die eine auf dem Markt gefragte Altenpflegestation für Senioren integriert ist, wie der Einrichtungsleiter Peter Knoch erzählte.

»In erster Linie wollen wir unseren Bewohnern einen schönen Tag bereiten«, sagte Julia Herr, Leiterin des Bereichs Autismus, die federführend das Sommerfest organisiert hat. Besonders beliebt war neben dem Eiswagen eine riesige Klett-Dartscheibe, auf die keine Pfeile geworfen, sondern Bälle geschossen wurden. Eine der zahlreichen treffsicheren Kandidaten war Hombergs Bürgermeisterin Claudia Blum. »Ich habe den Eindruck, dass alle viel Spaß haben«, sagte die Rathaus-Chefin in ihrer Rede, in der sie mit vielen lobenden Worten den Veranstaltern sowie der Einrichtung und deren Mitarbeitern ihre Anerkennung zollte. Die Belegschaft legte sich auch beim Fest ordentlich ins Zeug: Einige Mitarbeiter sorgten für Livemusik, andere verteilten die Preise beim Fußball-Dart, kümmerten sich um Flohmarkt, Tombola, Ausschank und Gäste.

Neue Ruhestätte wird angelegt

Finanziert wurde das Sommerfest mit Spenden von Privatpersonen und Organisationen, wie zum Beispiel der Lebenshilfe Vogelsberg, die die Veranstaltung mit 200 Euro unterstützt hat. Der größte Scheck seit letztem Jahr stammt allerdings von der Stadt Homberg, die den Schottener Sozialen Diensten über die Peppler-Wilhelm Stiftung knapp 10 000 Euro zukommen lässt. »Dieses Geld verwenden wir für das Anlegen einer Fläche auf dem hiesigen Friedhof«, erzählte Einrichtungsleiter Knoch am Rande des Festes. Bisher seien viele der verstorbenen Bewohner, deren Aufenthalt über Sozialleistungen finanziert wird, anonym in Diemelstadt beerdigt worden. »Jetzt können wir ihnen eine würdige Ruhestätte bieten, die auch für Angehörige und Freunde sehr wichtig ist«, betonte Knoch.

Die Schottener Sozialen Dienste gGmbH verwenden Spenden zudem für bewohnergezielte Anschaffungen und Freizeitaktivitäten, erzählte Bereichsleiterin Herr, die sich für das Sommerfest noch einige Gäste mehr gewünscht hätte. Auch wenn es recht gut besucht gewesen sei, wie sie sich mit Knoch einig war. »Wir wünschen uns aber auch, dass Berührungsängste abgebaut werden«, betonte Herr. Und dafür sei eine solche Veranstaltung ideal.

Das wesentliche Ziel haben die Organisatoren und alle anderen Mitarbeiter und Helfer aber auf jeden Fall erreicht: ihren Schützlingen einen schönen Tag zu bereiten. Die Bewohner hatten sichtlich viel Freude auf ihrem Sommerfest.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Angehörige
  • Claudia Blum
  • Claudia Blum (Homberg)
  • Einrichtungen
  • Flohmärkte
  • Homberg
  • Services und Dienstleistungen
  • Sommerfeste
  • Spenden
  • Vogelsberg
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.