14. August 2018, 05:00 Uhr

Fleißige Bürger

4100 Stunden Eigenleistung in Bobenhausen

Die grundlegende Sanierung des Feuerwehrhauses kostete rund 221 000 Euro. Es hätte viel mehr sein können, wenn nicht einige Bürger aus der Dorfgemeinschaft angepackt hätten.
14. August 2018, 05:00 Uhr
Viele Bürger kommen zur Einweihung des Feuerwehrgerätehauses. (Foto: sf)

Nach 24 Monaten Bauzeit konnte bei Kaiserwetter und einer tollen Dorfbeteiligung das neue Feuerwehrhaus am Samstag seiner Bestimmung übergeben werden. Wehrführer Matthias Rahn gab einen Rückblick zum Werdegang des neuen Feuerwehrhauses. Durch den Altbestand musste einiges passend gemacht werden, was jedoch prima gelungen ist, und man konnte den Vorgaben der Unfallkasse Hessen gerecht werden.

Folgende Arbeiten wurden nach Angaben des Wehrführers teilweise mit Unterstützung des städtischen Bauhofes in Eigenleistung ausgeführt: Entfernen der alten Teerdecke und der Aushub sowie die Entsorgung, dazu kamen freiwillige Helfer und Traktorfahrer. Die neue Bodenplatte mit Dämmung, sämtliche Maurer- und Betonarbeiten und das Einziehen eines Stahlträgers, die Dämmung der kompletten Decke, jegliche Installationsarbeiten, die kompletten Malerarbeiten, sowie die Lackierung der Türrahmen und man wirkte unterstützend bei der Elektroinstallation mit.

Es wurde über das normale Maß hinaus ehrenamtlich gearbeitet und das 24 Monate lang. Einzelpersonen haben bis über 500 Stunden geleistet. Matthias Rahn dankte der Stadt für die finanziellen Mittel und Lutz Hammerstädt von der Stadt für die perfekte Koordination der Freiwilligen. Man verfüge über eine sehr gut ausgebildete Einsatzabteilung und über eine sehr gut funktionierende Kinder- und Jugendfeuerwehr. »Dieses Haus ist nicht das Gerätehaus der Feuerwehr, sondern dient allen Bürgerinnen und Bürgern von Bobenhausen, um im Ernstfall von hier aus mit gut ausgebildeten, motivierten aber auch gut ausgestatteten Einsatzkräften und dem entsprechenden technischen Gerät schnell und wirksam Hilfe leisten zu können«, bilanzierte der Wehrführer.

Verein gibt 10 000 Euro dazu

Vereinsseitig wurde eine finanzielle Unterstützung von rund 10 000 Euro geleistet. Von der technischen Ausstattung des Schulungsraumes, über die Anschaffung der Küche, des Mobiliars in der Umkleide, des Schulungsraumes und des Lagers bis hin zur Verpflegung der Bau-Helfer und vielen weiteren Kleinigkeiten hat sich der Verein eingebracht. Diese finanziellen Mittel kamen aus Veranstaltungen wie dem Petrimarkt, dem Backhausfest oder dem Dorfflohmarkt. Vorsitzender Dennis Bayer dankte auch den vielen Spendern und den engagierten Helfern für die mittlerweile 4100 Arbeitsstunden aufgelaufen sind. Der Vorstand dankte Schriftführerin Susanne Forgel für ihren immerwährenden Einsatz, denn sie hatte am Einweihungstag auch Geburtstag. Sie erhielt einen Blumenstrauß. Ihr war es zu verdanken, dass außergewöhnliche Tischdecken mit 112 auf den Tischen lagen. Außerdem wurden Matthias Rahn und Uwe Wingefeld geehrt. Sie sind die beiden, welche in den 24 Monaten den Wohnsitz ins Feuerwehrhaus verlegt hatten und noch weiter über das normale Engagement ihren Dienst leisteten.

Demnächst ein neues TSF

Stadtbrandinspektor Andreas Hädicke erinnerte an den schlechten Zustand des Gebäudes, wegen der fehlenden Wärmedämmung seien auch immer die Ausrüstungsgegenstände feucht und klamm gewesen. In etwa acht Monaten kann man sich dann auch auf ein neues TSF freuen. »Wenn das neue TSF kommt, wird das alte nach Helpershain gehen«, sagte Bürgermeister Edwin Schneider. Er dankte Nachbarn Herbert Möser, der der grenznahen Bebauung zugestimmt hatte. Ansonsten hätte der Anbau so nicht erfolgen können.

Kreisbrandmeister Peter Pfeil sprach von einem bemerkenswerten Tag. Schon bei der Planung habe man viel feuerwehrtechnisches Wissen einfließen lassen, und alles sei nach den Vorgaben der Unfallkasse top umgesetzt. Begeistert war er von den über 4100 Arbeitsstunden der Freiwilligen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürger
  • Edwin Schneider (Ulrichstein)
  • Eigenleistung
  • Elektroinstallation
  • Euro
  • Vogelsberg
  • Ulrichstein-Bobenhausen
  • Jutta Schuett-Frank
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.