28. Juli 2018, 08:00 Uhr

Straßen

Verbindungsstraße Merlau-Atzenhain wieder offen

Freie Fahrt auf der stark genutzten Verbindungsstraße zwischen Merlau und Atzenhain. Nur etwas über zwei Monate haben die Arbeiten gedauert.
28. Juli 2018, 08:00 Uhr
Mit einem Schnitt durch das Flatterband wird die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. (Foto: sf)

Die Verkehrsfreigabe der Kreisstraße von Merlau nach Atzenhain erfolgte am Freitagmorgen. Erster Kreisbeigeordneter Jens Mischak begrüßte dazu Bürgermeister Andreas Sommer, den Regionalbeauftragten Ulrich Hansel und weitere Mitarbeiter von Hessen Mobil sowie Kerstin Moschkau, zuständig bei Hessen Mobil Fulda für die Förderung der Kreisstraßen. Ebenfalls mit dabei waren die Herren Weimer und Abel von der ausführenden Baufirma.

Mitte Mai diesen Jahres war der erste Spatenstich zur Erneuerung der Straße und der kurze Zeitrahmen für die Sanierung wurde eingehalten. So konnten Jens Mischak, Ulrich Hansel und Bürgermeister Andreas Sommer nun das Band durchtrennen und die Kreisstraße 44 offiziell für den Verkehr freigegeben. Die betreffende Straße sei stark frequentiert, denn täglich würden 2500 Pkw und weitere 150 Schwerlaster diese Verbindungsstraße nutzen. Wegen des Schwerlastverkehrs sei man in das Programm des Gemeindeverkehrsförderungsgesetz gekommen und habe eine Förderung von rund 640 000 Euro vom Land Hessen erhalten. Über den ehrgeizigen Zeitplan habe er gestaunt, sagte Bürgermeister Andreas Sommer, und nun sei die Straßenerneuerung tatsächlich in nur zwei Monaten abgewickelt worden. Sommer freute sich auch darüber, dass man nun in Mücke eine solch schöne Straße habe, die durch das Förderprogramm ungesetzt werden konnte. Aus seiner Sicht wird das geöffnete Lichtraumprofil des Waldes Wildunfälle künftig verhindern helfen, denn die Autofahrer haben bessere Sicht. Erfreut zeigte sich Sommer auch darüber, dass der Festplatz nun besser aussehe wie vor der großen Baumaßnahme.

Jürgen Seibert von der Straßenmeisterei Homberg übergab mit einigen Worten an Ersten Kreisbeigeordneten Mischak »eine gute Straße«, die in den nächsten Jahren recht pflegefrei sein sollte. Mischak dankte stellvertretend Kerstin Moschkau. Nun müsse in Mücke noch die Ortsdurchfahrt von Groß-Eichen im Rahmen der Kreisstraße 139 angegangen werden. Hintergrund zu Baumaßnahme: Der Vogelsbergkreis hat insgesamt 940 000 Euro in die Erhaltung der Infrastruktur im Landkreis investiert. Unterstützt wurde die Maßnahme mit Fördermitteln des Landes Hessen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeiten
  • Baumaßnahmen
  • Hessen Mobil
  • Sommer
  • Vogelsberg
  • Mücke-Atzenhain
  • Jutta Schuett-Frank
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.