24. Juli 2018, 18:38 Uhr

Fotos wirken wie Gemälde

24. Juli 2018, 18:38 Uhr
Durch eine besondere Aufnahmetechnik gelingt es C. A. Barnikol, Formen, Farben und Strukturen entstehen zu lassen, die scheinbar gar nicht vor der Kamera waren und eher wie Gemälde wirken. (Foto: pm)

Am Wochenende startet die Kulturreihe »Ohm sweet Ohm.« Los geht es mit dem Film »Victoria & Abdul«, eine opulente und anrührende Geschichte, die im Jahr 1887 spielt. Die Stadt Homberg zeigt den Film wieder in Zusammenarbeit mit dem Kinosommer Hessen und dem Lichtspielhaus Lauterbach.

Filmbeginn ist nach 21 Uhr mit Einbruch der Dunkelheit vor der bezaubernden Kulisse der Fachwerk-Innenstadt direkt vor der Sparkasse Oberhessen. Es gibt kostenloses Popcorn für die Besucher. Grenzen überwinden ist das Thema einer Ausstellung, die am Wochenende im Schloss eröffnet wird.

Grenzen regeln das Leben, sie schaffen Klarheit, Geborgenheit und Sicherheit. Aber sie können auch einengen, Freiheit rauben und Fortschritt blockieren. Deshalb ist es manchmal nötig, Grenzen zu überwinden, Möglichkeiten zu erweitern und dadurch Neues zu entdecken.

Der Pohlheimer Künstler C. A. Barnikol arbeitet seit einigen Jahren in verschiedenen Projekten an den Grenzen der Fotografie. Durch eine besondere Aufnahmetechnik gelingt es ihm, in »Zwischenwelten« Formen, Farben und Strukturen entstehen zu lassen, die scheinbar gar nicht vor der Kamera waren und eher wie Gemälde wirken. In einem Folgeprojekt formt er aus diesen Bildern Skulpturen. Experimente mit Fehlern, die in digitale Bilder eingebaut werden, stehen im Mittelpunkt der »digitalen Vergänglichkeit«. Dieser eröffnet den Übergang vom perfekten Bild in eine fehlerhafte, aber nicht minder attraktive Version der ursprünglichen Fotografie. In seinem jüngsten Projekt »Tonografie« widmet sich Barnikol der Grenze zwischen Bild und Ton, indem er Bilder in Töne und umgekehrt Tonaufzeichnungen wieder in Bilder wandelt.

Die Stadt zeigt vom 29. Juli bis 19. August erstmalig eine Ausstellung mit Werken des Künstlers aus allen genannten Projekten. Die Vernissage findet am Sonntag, 29. Juli, um 14 Uhr auf dem Homberger Schloss statt. Die Öffnungszeiten sind jeweils sonntags von 14 bis 18 Uhr.

Das kleine Schlosscafé und der Schlossgarten sind zu diesen Zeiten ebenso geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Filme
  • Fotografien
  • Gemälde
  • Ohm sweet Ohm
  • Sparkasse Oberhessen
  • Vogelsberg
  • Homberg
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.