Am Ortseingang von Lardenbach her gehört der Kirchengemeinde ein Stück Land. Dieses wird seit Jahren von Jörg Halbig gepflegt. Der Kirchenvorstand hatte beschlossen, etwas zur Erhaltung der Artenvielfalt zu tun. So wurden der Blühsamen von der Gemeinde und weiterer von Jörg Halbig in den Boden eingebracht. Jörg Halbig hat einige Stunden Zeit aufgewendet. Nun stehen die Pflanzen schon in großer Vielfalt in Blüte. Das Besondere an diesem Blühstreifen sind die beiden Gehwege in der Mitte. Man kann sich von dort die blühende Vielfalt genau ansehen. Die Arten- und Farbenvielfalt bietet unter anderem Malven, Ringelblumen oder Borretsch. Es gibt viel zu entdecken. Alle Interessierten sind dazu eingeladen, sich das Blühstreifenfeld einmal anzusehen. Denn es ist nicht nur schön anzuschauen. Es ist so, dass die Bienen und andere Insekten ab Juli kaum noch Blütennahrung finden, deshalb sind die Streifen so wichtig. »Das ist unser kleiner Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt«, sagt Pfarrerin Ingrid Volkhardt-Sandori, und sie dankte Jörg Halbig für seine Arbeit. Bei dieser wird er von Dieter Basler unterstützt. (Foto: sf)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Vogelsberg
  • Mücke-Sellnrod
  • Jutta Schuett-Frank
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.