19. Juli 2018, 21:38 Uhr

Nur der Rekord hat nicht geklappt

19. Juli 2018, 21:38 Uhr
Familien und Freundescliquen nutzen den entspannten Start in den Tag und picknicken im Freibad. (Foto: pm)

Duft von frischem Kaffee, leckerem Gebäck und gebratenen Eiern zog durch das Freibad: Das Team des Erlenbades hatte die Bevölkerung zum Bürgerfrühpicknick auf die Liegewiese eingeladen und weit über 50 Hungrige sind dem Aufruf gefolgt. Sie waren so begeistert, dass sie sich für nächstes Jahr eine Wiederholung wünschen.

»Die wird es sicherlich geben«, kommt Bäder-Geschäftsführer Ralf Kaufmann dem Wunsch nach einer zweiten Auflage nach. »Ich konnte zwar selbst nicht dabei sein, aber mich haben trotzdem viele positive Rückmeldungen erreicht. Und was gut ankommt, machen wir natürlich gerne wieder.«

Schon in den frühen Morgenstunden hatte das Team des Bades eine kleine Theke auf der Liegewiese aufgebaut, um von dort aus direkt verschiedene Brötchen, Croissants, Hefeknoten, Rosinenbrot, frisch zubereitete Rühreier, Kaffee, Kakao und verschiedene Tees zu kredenzen. Die Getränke waren vom Erlenbad gesponsert, das Gebäck und die Eier von der Konditorei Günther – hieß: zahlen musste an dem Tag keiner etwas für sein Frühstück, lediglich ein kleines Spendenschwein stand dort und jeder der wollte, konnte einen kleinen Obolus einwerfen, der für Kinder im Bad investiert werden wird.

Bereits vor offiziellem Beginn kamen die ersten Gäste mit vollbepackten Picknickkörben den Weg zur Liegewiese hinunter geschlendert, um sich einen Platz zu sichern – gingen aber noch mal Schwimmen oder nahmen an den kostenlosen Schnupperkursen des Bades an Land und im Wasser teil, bevor sie es sich dann auf den mitgebrachten Picknickdecken gemütlich machten.

Andere stärkten sich erst – hatten noch Obst, Gemüse, Marmeladen, Käse oder Aufschnitt dabei – bevor sie den Rest des Tages im Bad verbrachten. Mal waren es ganze Familien, teilweise sogar mit Großeltern, Tanten und Onkeln, mal waren es Jugendcliquen oder auch Pärchen jeden Alters, die es romantisch fanden, mal im Bad zu frühstücken.

»Unser Versuch, die längste Frühstückstafel Alsfelds zu bilden, ist allerdings leider gescheitert«, gesteht Anja Kierblewski, zuständig fürs Marketing und Events der Bäder, die mit Mirja Eckstein und den drei Auszubildenden des Bades den Tag organisiert hat. »Es war einfach zu warm. Gerade Familien mit Kindern haben den Schatten gesucht – aber das war völlig ok, wir freuen uns, dass unsere Idee gut aufgenommen wurde.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Braten (Küchentätigkeit)
  • Düfte
  • Eier
  • Freibäder
  • Gebäck
  • Kaffee
  • Rekorde
  • Vogelsberg
  • lecker
  • Alsfeld
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.