05. Juli 2018, 21:41 Uhr

Auf der Pferdeweide tobt das Leben

05. Juli 2018, 21:41 Uhr
Insekten und Spinnen werden bei Evi Kalok unter die Lupe genommen. (Foto: pm)

Auf den ersten Blick sieht es aus wie eine gewöhnliche Pferdeweide, das weitläufige Grundstück in Ilsdorf, auf dem die Ponys von Annette König und ihrer ebenso naturinteressierten Tochter Klara Gerken Auslauf und ausreichend Futter finden. Doch beim genaueren Hinsehen entpuppt sich das Gelände als wahres Paradies für zahlreiche Arten aus dem Pflanzen- und Tierreich.

Der NABU Wettsaasen hatte zum Tag der Artenvielfalt eingeladen und die Vorsitzende Karin Brand begrüßte knapp 30 Gäste. Besonders willkommen waren die offiziellen Vertreter der Gemeinde und Ansprechpartner in Sachen Naturschutz, Jörg Carle und Michael Winter, die sich an diesem sonnigen Vormittag an der Aktion beteiligten.

Bevor sich die Anwesenden mit Becherlupen und Keschern ausgerüstet an die Arbeit machten, gab die Biologin Annette König eine Einführung in die Besonderheiten der am Ilsbach gelegenen Auenwiese. Zahlreiche Blühpflanzen, aber auch die unbeliebten Brennnesseln locken Insekten an, die wiederum für viele Vogelarten Nahrung bieten.

Auch im Garten, so Annette König, kann jeder mit blühenden und Samen bildenden heimischen Pflanzen einen wertvollen Beitrag für die Natur leisten. Eine »unordentlichen Ecke« bietet Lebensraum für Blindschleichen und Igel, die aus der Sicht des Gärtners als »natürliche Schädlingsbekämpfer« unterwegs sind. Ein Teil des Terrains ist abgesperrt, denn dort, wo das Gras schon seit Jahren ungemäht wachsen darf, haben Zwergmäuse ihre Nester gebaut. Zwei leere Exemplare der kunstvollen Gebilde hatte Frau König zur Anschauung mitgebracht. Im Laufe des Vormittags konnten die Teilnehmer rund 120 Arten durch die Experten bestimmen und registrieren lassen. Für die Vogelwelt und die Schmetterlinge waren Olaf Kühnapfel und Klara Gerken zuständig, während Lothar Kalok Gräsern und Pflanzen auf der Spur war. Die vielfältigen Insekten und Spinnen wurden von Evi Kalok unter die Lupe genommen. Annette Königs Leidenschaft gehört den Libellen, von denen vor Ort die Blauflügelige Prachtlibelle auffiel, deren Vorkommen ein Anzeichen für gute Wasserqualität ist. Besonders ergiebig war die Ausbeute an Insekten, die mithilfe eines Regenschirmes aus Büschen und Brennnesseln geschüttelt wurden. Auch das Gewässer wurde einbezogen, konnten doch Bachflohkrebse und Köcherfliegenlarven aus dem Ilsbach gefischt werden. Eine Vogelschissmotte, die ihren originellen Namen ihrem Aussehen verdankt, kam freiwillig an den mit Fachbüchern und Lupen übersäten Tisch, während Schmetterlinge, Käfer, Wanzen und Wildbienen nach erfolgreicher »Jagd« unversehrt in die Freiheit entlassen wurden.

Mit Getränken, Muffins und Grillwürstchen war für die Verpflegung gesorgt und so kehrte erst am frühen Nachmittag Ruhe auf der Auenwiese am Ilsbach ein.

Die Listen der gefundenen Arten können auf Naturgucker.de nachgelesen werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Artenvielfalt
  • Grundstücke
  • Insekten
  • Pflanzen und Pflanzenwelt
  • Schmetterlinge
  • Vogelsberg
  • Mücke-Wettsaasen
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.