24. Juni 2018, 21:13 Uhr

Seemannslieder bringen Stimmung

24. Juni 2018, 21:13 Uhr
Das Bergwachttrio bringt Stimmung in die Reihen der Senioren. (Foto: pm)

Das Sommerfest im Seniorenheim der Best Care Residenz am Schlossberg in Ulrichstein war wieder eine große Attraktion. Viele fleißige Helfer hatten im Vorfeld dafür gesorgt, dass die Bewohner, Angehörige und Gäste im maritim geschmückten Speisesaal, Foyer und Außenbereich einen schönen Nachmittag genossen, wie das Heim mitteilt.

Pfarrer Detlef Metz gestaltete den Gottesdienst zum Auftakt. Er bezog sich auf das Sommerlied »Geh aus mein Herz und suche Freud«. Mit passenden Worten beschrieb der Pfarrer die einmalige Schönheit in der Natur und ging eindrucksvoll auf die Verse des Liedes ein. Das sangen alle mit, dabei begleitet von Karl-Friedrich Dörr am Klavier.

Residenzleiter Christoph Speda begrüßte besonders Bürgermeister Edwin Schneider und seine Frau Elke, Stadtrat Manfred Feineis, Ehrenstadtrat Rudolf Scharmann, Brunhilde Kaiser und Hannelore Scharmann vom Seniorenclub, Hannelore Jost von den Landfrauen, Waltraud Ewert vom Hospiz Verein und den ehemaligen Leiter Dieter Hahn. Mit Blumen dankte Speda den Besuchsdamen Lotti Lüscher und Waltraud Ewert sowie dem Musikduo Anna Schäfer und Waldemar Koller, der krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte. Hervorgehoben wurden das Team vom sozialen Dienst und der Alltagsbegleitung, die mit den Bewohnern eine schöne Dekoration hergestellt haben. Er hob das große Engagement des Pflegeteams hervor, denn alle Senioren möchten an einem Festtag schön gekleidet und frisiert sein. Die Küche unter Leitung von Anita Dietz, verwöhnte mit leckeren Torten.

Edwin Schneider sprach dem Team im Haus ein großes Lob für tägliche Pflege und Betreuung aus. Er sei stolz, dieses Seniorenheim in Ulrichstein zu haben. Schneider erinnerte an die vielen Feuerwehrleute, die nach den Unwettern tatkräftig anpackten. Ein Grußwort steuerte Stadtrat Feineis bei.

Moderatorin Doris Hahn stellte als Highlight das Bergwachttrio mit Timo Rack, Norbert und Ottfried Würtz vor. Sie ließen mit Evergreens und Seemannsliedern beschwingte Atmosphäre aufkommen. Das Publikum klatschte, schunkelte und stimmte in die bekannten Lieder mit ein. Doris Hahn gab humorvolle Anekdoten wie den Zungenbrecher »Die Rhabarberbarbara« zum Besten. Norbert Würtz hatte mit seinem Beitrag »Ich bin Rentner, ich hab Zeit« die Lacher auf seiner Seite. Den leckeren Abschluss bildeten Gegrilltes und die Salatbar.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Angehörige
  • Dieter Hahn
  • Edwin Schneider (Ulrichstein)
  • Festtage
  • Hospize
  • Humor
  • Karl Friedrich
  • Pfarrer und Pastoren
  • Salatbars
  • Seniorenclubs
  • Seniorenheime
  • Sommerfeste
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Vogelsberg
  • Ulrichstein
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.