05. Juni 2018, 06:37 Uhr

Lkw auf Abwegen

Lastwagen rast bei Kirtorf Böschung runter

Vor Jahren gab es auf der kurvenreichen Bundesstraße zwischen Lehrbach und Schweinsberg häufiger Unfälle. Jetzt erwischte es einen Lkw-Fahrer zwischen Lehrbach und Kirtorf.
05. Juni 2018, 06:37 Uhr
Zur Bergung des Lkw-Gespannes müssen die Feuerwehrleute die Leitplanke entfernen. (Foto: pwr)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagabend auf der Bundesstraße 62 zwischen Kirtorf und Lehrbach. In einer Rechtskurve kam ein 23-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Gespann von der Fahrbahn, durchbrach die Leitplanke und schleuderte die Böschung hinab in einen Wassergraben. Der 23-Jährige aus dem Antrifttal blieb unverletzt, ein Rettungsteam untersuchte ihn vorsorglich. Die aus Sand und Kranteilen bestehende Ladung blieb unbeschädigt. Zur Klärung der Unfallursache nahm eine Streife der Polizeistation Alsfeld die Ermittlungen auf.

Aufwendig gestaltete sich nach den spektakulären Unfall die Bergung des Unfallfahrzeugs, dazu mussten Feuerwehrleute die Leitplanke mit einem Trennschleifer abmontieren und ein Abschlepplastwagen mit Seilwinden anrücken. Gut zwei Stunden dauerte die Fahrzeugbergung, die zu einer Vollsperrung der Bundesstraße führte. Im Einsatz befand sich auch die Untere Wasserbehörde des Vogelsbergkreises, weil aus dem Unfallwagen das Motoröl ausgelaufen war. Den entstandenen Sachschaden schätzte ein Polizeisprecher vor Ort auf mindestens 10 000 Euro. Die Feuerwehr der Stadt Kirtorf war mit den Einsatzabteilungen aus Kirtorf und Ober-Gleen im Einsatz.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bergung
  • Feuerwehrleute
  • Unfallursachen
  • Verkehrsunfälle
  • Vogelsberg
  • Kirtorf
  • Philipp Weitzel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.