09. Mai 2018, 08:00 Uhr

Jugendtheater

Lara will nicht sterben

Nach den erfolgreichen Auffühurungen der Laienspielgruppe schließt sich jetzt das Stück des Jugendtheaters an. Gezeigt wird eine Persiflage auf Kriminalfilme mit aberwitzigen Wendungen.
09. Mai 2018, 08:00 Uhr
Die Proben für die Kriminalkomödie des Jugendtheaters laufen noch ohne Kostüme. Aber man kann schon erahnen: In dem »Mordfall« wird heftig ermittelt. (Foto: ek)

In der heißen Phase befinden sich derzeit die Vorbereitungen für die beiden Aufführungen des Jugendtheaters der örtlichen Laienspielgruppe. Nach dem Erfolg im letzten Jahr wird auch in diesem Jahr von der Theaterjugend wieder eine eigene Aufführung vorbereitet, die im Rahmen von zwei Veranstaltungen auf der Bühne der »Theaterklause« am ersten Juniwochenende zu sehen sein wird. Am letzten Wochenende trafen sich die inzwischen 13 Laiendarsteller, Spielleiterin und Assistenz zu einem intensiven Probentag, der von allen Beteiligten große Konzentration, Engagement und Einsatzwillen verlangte.

Zur Aufführung kommt in diesem Jahr die Kriminalkomödie »Lara will absolut nicht sterben«, ein Stück von Peter Haus. Zu sehen sein wird eine zum Schreien komische Persiflage auf die vielen bekannten TV-Krimi-Klischees. Die reiche Erbin Lara wird nach dem Drehbuch von ihrer Mutter und deren Diener Boris in einer dunklen Gasse mit vielen Mülleimern aber einer unglaublich schlechten Beleuchtung getötet. Die Ermittlungen nehmen die alleinerziehende Kommissarin Hella Bock und ihre Assistenten Sally und Marie auf.

Kartenvorverkauf ab Montag

Die Handlung der Kriminalkomödie holt sich ihre Gags gnadenlos aus Klischees und Unsinnigkeiten alltäglicher Kriminalproduktionen des Deutschen Fernsehens. In diesem Sinne darf sich das Publikum auf viel Spaß und grandiose Kurzweil freuen. Die 13 Darsteller der Jugendtheaters sind in diesem Jahr: Saskia Schultheiß, Leonie Schmitt, Leonie Wagner, Lisa Schmitt, Eric Krumbein, Laura Krumbein, Mariella Nuhn, Tilman Pott, Angelina Stark, Jessica Stark, Marcel Losert, Yannis Schlosser und Sarah Schnell-Kretschmer.

Die Kriminalkomödie »Lara will absolut nicht sterben« wird aufgeführt jeweils um 19.30 Uhr am Freitag, den 1. Juni, und am Samstag, den 2. Juni, auf der Bühne in der »Theaterklause«.

Der Kartenvorverkauf beginnt bereits am kommenden Montag, dem 14. Mai, und ist telefonisch möglich von Montag bis Freitag, in der Zeit zwischen 16 und 19 Uhr unter den beiden Rufnummern 01 74/4 28 16 31 oder 0 66 34/91 89 20. Darüber hinaus sind weitere Informationen auch auf der Internetseite www.ehringshaeuser-laienspielgruppe .de zu erhalten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jugendtheater
  • Laienspielgruppen
  • Lisa Schmitt
  • Vogelsberg
  • Yanni
  • Gemünden-Ehringshausen
  • Eckhard Kömpf
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.