17. April 2018, 19:16 Uhr

Einblicke in der »Muna«

17. April 2018, 19:16 Uhr
Aufnahme von Arbeiten in der »Muna.« (pm)

Für Geschichtsinteressierte gibt es am kommenden Samstag, den 21. April, erstmals in diesem Jahr die Gelegenheit zur Teilnahme an einer Führung durch das Gelände der ehemaligen »Muna« im Oberwald bei Grebenhain. Zwischen 1936 und 1945 wurden in der damaligen Luftmunitionsanstalt Hartmannshain (kurz: »Muna«) riesige Mengen an Fliegerbomben und anderer Munition für die damalige deutsche Luftwaffe gefertigt und in rund 120 oberirdischen Bunkern gelagert. Nahezu 800 Menschen – »Dienstverpflichtete« aus der Region und vorwiegend ukrainische Zwangsarbeiter/innen – waren mit dieser teilweise gefährlichen Arbeit beschäftigt.

Im Rahmen der etwa dreieinhalb Stunden dauernden Führung lernen die Teilnehmer die »Muna« und ihre umfangreichen baulichen Hinterlassenschaften sowie ihre wechselhafte Geschichte unter fachkundiger Leitung durch den Förderverein Muna-Museum Grebenhain kennen. Die Führung startet am 21. April um 14 Uhr am Parkplatz an der Bundesstraße 275, Einfahrt Grebenhain-Oberwald (Klinik Oberwald). Sie beinhaltet einen Besuch in der Außenstelle des Museums Grebenhain in einem Bunker im früheren Nato-Depot auf dem Gelände.

Eine Besichtigung des Muna-Museums in Bermuthshain im Vorfeld oder im Anschluss an die Geländeführung ist auf Anfrage möglich. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. eine Anmeldung ist möglich unter info@muna-grebenhain.de oder unter 06644/1471. Weitere Infos unter www.muna-grebenhain.de]www.muna-grebenhain.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Luftwaffe
  • Munition
  • Vogelsberg
  • Grebenhain
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.