31. März 2018, 06:00 Uhr

Amtseinführung

Den »lieben Leopold« als Bürgermeister begrüßt

Positive Stimmung verbreitete der neue Bürgermeister von Anfang an. Zur Amtseinführung von Leopold Bach gab es Appelle an die Einigkeit, um die liegen gebliebenen Dinge in feldatal zu ordnen.
31. März 2018, 06:00 Uhr
Besonderes Lob richtete Timo Wagner im Namen der Gemeindevertreter an 1. Beigeordneten Daniel Wolf. Er überreichte ein gemeinsames Geschenk, um Danke für seinen Einsatz zu sagen. (Foto: jol)

Der Duft von gebratenen Hühnerschenkeln waberte durch den Raum und zeigte überdeutlich, welch besondere Sitzung des Gemeindeparlaments am Donnerstag in Zeilbach lief. Zur Amtseinführung von Bürgermeister Leopold Bach drängten sich gut 80 Zuschauer, darunter ein halbes Dutzend Bürgermeister plus Landrat Görig sowie die gut 20 Kommunalpolitiker im Saal. Der Neue an der Spitze erreichte schon vor der Vereidigung einen bemerkenswerten Schulterschluss im Parlament. Der neue Gemeindevertretungsvorsitzende als Nachfolger von Michael Schneider wird erst nach einem interfraktionellen Treffen gewählt, die für Donnerstag geplante Wahl wurde auf Wunsch Bachs verschoben.

Applaus brandete im Verlauf der Amtseinführung auf, als das sehr gute Wahlergebnis Bachs mit fast 82 Prozent erwähnt wurde. Zudem zollten die Zuschauer Amtsvorgänger Dietmar Schlosser und Interims-Bürgermeister Daniel Wolf auf diese Weise Respekt. Timo Wagner überreichte als Dank der Gemeindevertreter ein Geschenk an Daniel Wolf. Dieser erinnerte in einer Ansprache an seine 575 Tage Vertretungszeit. »Feldatal ist für mich Heimat und Lebensgefühl - ich freue mich über einen hauptberuflichen Bürgermeister,« betonte er. Der Job als Chef der Verwaltung sei ehrenamtlich nicht zu machen. Er sei »stolz und dankbar,« die Aufgaben bewältigt zu haben. Das sei nur gemeinsam mit vielen Akteuren gelungen, so der Verwaltung, Gemeindevorstand, Gemeindevertretern und den Bürgermeistern des Gemeindeverwaltungsverbands GVV. Sein Vorgesetzter, Bürgermeister Lothar Bott, habe viel Verständnis gezeigt und seine Partnerin war »mein Fels in der Brandung«.

An Bach gerichtet meinte Wolf, das gute Wahlergebnis sei ein sehr großer Vertrauensvorschuss. Der Beruf als Bürgermeister sei einer der vielfältigsten. Bach und er hätten bereits Anfang März mit der Einarbeitung begonnen. Es gebe »unzählige offene Prozesse in Feldatal,« das werde nicht leicht.

Die Vereidigung auf die Verfassung leitete Timo Wagner, dabei nutzte Bach auch die Formulierung »so wahr mir Gott helfe«. Wolf fügte an, »auf mich kannst Du dich jederzeit verlassen - Entschuldigung: Sie«. Betont optimistisch gab sich Bach in seiner Antrittsrede. Er will mit »ganzer Kraft, Begeisterung und Idealismus« an die Aufgabe gehen. »Lassen Sie es uns gemeinsam angehen, mit frischem Wind zum Wohle des Feldatals.« Er dankte Daniel Wolf und seinem Amtsvorgänger Schlosser, dem er Gottes Segen für den Lebensweg wünschte. Er bat die Gemeindevertreter um Unterstützung, denn gemeinsam sei man die Volksvertretung. Bach warb dafür, Kompromisse zu suchen. Er will transparent an die Arbeit gehen.

Landrat Manfred Görig betonte, die Gemeinden müssten zunächst ihre Probleme selbst lösen. Er sagte zu, die Grundschule so lange wie möglich zu erhalten. Lothar Bott fügte für die Vogelsberger Bürgermeister an, die Kommunen müssten die Selbstverwaltung stets gegen die obere Ebene verteidigen. Dr. Birgit Richtberg, Timo Georg und Lars Wicke begrüßten den »lieben Leopold« im GVV. Kleine Gemeinde seien abhängig von der Arbeitsleistung des Bürgermeisters. Pfarrerin Susanne Gessner wünschte Bach die Unterstützung der Fraktionen. Köddingens Ortsvorsteher Matthias Rahmann meinte, es habe »eine klare Linie gefehlt«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Birgit Richtberg
  • Dietmar Schlosser
  • Lothar Bott
  • Michael Schneider
  • Vogelsberg
  • Wahlergebnisse
  • Feldatal
  • Joachim Legatis
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.