12. März 2018, 20:48 Uhr

Falk Stirkats neues Buch über »Was uns umbringt«

12. März 2018, 20:48 Uhr

Unter dem Titel »Was uns umbringt« ist das neue Buch von Notarzt Falk Stirkat erschienen. Der einst im Vogelsbergkreis tätige Notfallmediziner schildert in der neuen Lektüre 25 medizinische Notfälle und wie man als Laie am besten darauf reagiert. Für die anschaulichen Illustrationen sorgte die Alsfelder Rettungsassistentin Hanah Stradal.

»Nur jeder fünfte Deutsche traut sich zu, Wiederbelebungsmaßnahmen bei einem plötzlichen Herzstillstand durchzuführen«, so Stirkat. Ohne Fachchinesisch erklärt er anhand von 25 Beispielen, was den menschlichen Körper so aus der Bahn werfen kann, dass am Ende nur noch das beherzte Eingreifen eines Außenstehenden Schlimmeres verhindern kann.

Besonders wichtig ist es dem Notarzt, die Angst vor der Ersten Hilfe zu nehmen. »Man kann kaum etwas falsch machen, außer man tut gar nichts«, so Stirkat. Aus seiner Sicht kann jeder Mensch jeden Tag zum Lebensretter werden.

Vom Herz-Kreislauf-Stillstand bis zur Atemnot bei Kindern reichen die Themen im Buch. In der Einleitung wird von ihm zudem die Rettungskette geschildert, wie sie auch im Vogelsbergkreis abläuft.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Notfallärzte
  • Vogelsberg
  • Romrod
  • Philipp Weitzel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.