08. Februar 2018, 19:41 Uhr

Maus in der Milch ertrunken

08. Februar 2018, 19:41 Uhr
Brunhilde Kaiser und Heidrun Rims bringen als Mutter und Tochter Geschenke zur Wiederwahl von Bürgermeister Edwin Schneider (2. v. l.). Die haben es in sich. (Foto: au)

»Jubel, Trubel, Heiterkeit«. Mit diesen drei Worten kann man den monatlichen Treff des Seniorenclubs Ulrichstein in der Mehrzweckhalle Helpershain beschreiben. Den etwa 50 Senioren wurde wieder ein buntes Programm geboten, das diesmal aber auch einen Sketch, Tänze und eine Büttenrede enthielt.

Bürgermeister Edwin Schneider zeigte sich bei der Begrüßung erfreut über den guten Besuch der Veranstaltung und er wünschte den anwesenden Senioren ein paar fröhliche Stunden.

Den Reigen der Darbietungen eröffneten die »Piccolinis« aus Ober-Seibertenrod. Als »Fußballer« zeigten sie einen Showtanz, der mit großem Beifall und dem Ruf nach einer Zugabe endete. Die Zugabe wurde natürlich auch gegeben. Als »Herbert von Mullstaa« stand Herbert Haussauer in der Bütt. Er berichtete vom Kauf eines neuen »alten« Autos und den Problemen damit bei den verschiedenen Touren durch Deutschland. In der Schweiz war er damit sogar auf einer Kuhweide gelandet.

Geschenke für Bürgermeister Edwin Schneider und dessen Ehefrau Elke gab es dann von Brunhilde Kaiser und Heidrun Rims, die als Mutter und Tochter erschienen. Zum Ärger der Mutter verriet die Tochter jeweils, was es mit den Geschenken auf sich hatte. So stammte die Wurst von einem verendeten Schwein, in der frischen Milch war vorher eine Maus ertrunken, und die Blumen waren aus dem Wartezimmer des Arztes geklaut worden.

Einen sehr gelungenen Showtanz zeigten die »Smarties« aus Ober-Seibertenrod. Auch sie kamen nicht um eine Zugabe herum. Das Programm vervollständigten Heidrun Rims und Annelies Porst mit Büttenreden, die sich mit dem Älterwerden« auseinandersetzten.

Wie es in der Faschingszeit beim Seniorenclub Tradition ist, gab es bem gemeinsamen Kaffeetrinken diesmal Kuchen und Kräppeln. Die musikalische Umrahmung hatten »Erna aus Ilbeshausen« und »Waldi aus Unter-Seibertenrod« (Waldfried Koller und Anna Schäfer) übernommen.

Sie sorgten mit Faschings- und Schunkelliedern für gute Stimmung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Edwin Schneider (Ulrichstein)
  • Ertrinken
  • Mehrzweckhallen
  • Milch
  • Seniorenclubs
  • Tänze
  • Vogelsberg
  • Ulrichstein-Helpershain
  • Dieter Graulich
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.