22. September 2017, 19:53 Uhr

SG Sauer macht am Ende das Rennen

22. September 2017, 19:53 Uhr

Mit einem knappen Sieg bei der Jungtier-Einsatzstellenmeisterschaft für die SG (Schlaggemeinschaft) Willi und Karl-Ludwig Sauer aus Homberg endete die Wettflugsaison der Jungtauben für die Züchter der beiden Homberger Brieftaubenzuchtvereine (BZV) »Ohmtalbote« und »Heimatliebe«.

Noch einmal hatten die neun beteiligten Züchter aus den Reihen der beiden Vereine 302 Jungtauben an den Start gebracht. Die »schnellen Flieger« wurden im durchschnittlich 294 Kilometer entfernten Ettenheim aufgelassen und begaben sich von dort aus mit vielen anderen Tauben auf den Rückflug in Richtung heimatlicher Schläge.

Das schnellste Tier erreichte an diesem Tag seinen Schlag beim Nieder-Gemündener Züchter Peter Antmansky um 13.15 Uhr und kam damit auf eine durchschnittliche Fluggeschwindigkeit von sehr guten 1580,45 Meter/Minute, was rund 94 Stundenkilometer entspricht. Gleichwohl waren nicht alle Jungtauben der Homberger Einsatzstelle in diesem Geschwindigkeitssektor unterwegs, sodass es doch etwas länger dauerte, bis alle Preistauben zu Hause angekommen waren. Dies belegt in besonderer Weise die Konkurszeit, also jene Zeitspanne innerhalb derer zurückkehrende Tauben Preise erzielen konnten. Sie lag bei 39 Minuten, was schon recht lange ist, vor allem dann wenn man auf die Zeiten vorhergehender Flüge schaut.

Wetter keine Hilfe

Eine mögliche Ursache für diese lange Konkurszeit könnte das nicht einheitliche und zum Teil sehr regnerische Wetter am Flugtag gewesen sein. Neben der schnellsten Jungtaube und damit dem ersten Spitzenpreis erzielte Peter Antmansky auch noch den 2. Preis anlässlich dieses Wettfluges. Weitere Spitzenpreise gingen an die SG Willi und Karl-Ludwig Sauer (3.), an Gernold Hamel (4., 10., 16., 18., 19., 20.), an Volker Schaaf (5., 15.), an Lydia Korba (6., 7., 8., 11., 17.), an die SG Thomas und Stefan Weber (9., 13., 14.), sowie an die SG Pfeil und Nispel (12.).

Im Einzelnen erzielten die Züchter des BZV »Ohmtalbote« folgende Ergebnisse: SG Alois und Diana Girschek, Homberg (28 Tauben gesetzt/7 Preise erzielt), SG Willi und Karl-Ludwig Sauer, Homberg (41/8), Gernold Hamel, Heimertshausen (32/18), was zugleich mit 56,3 Prozent Preisausbeute im Verhältnis zwischen der Anzahl der gesetzten Tiere und der erzielten Preise das beste Einzelergebnis innerhalb des Vereins und zugleich auch der gesamten Einsatzstelle bedeutete, sowie Peter Antmansky, Nieder-Gemünden (25/8). Die fünf beteiligten Züchter des BZV »Heimatliebe« kamen auf folgende Ergebnisse: SG Pfeil und Nispel, Deckenbach (36/19), was mit 52,8 Prozent Preisausbeute das beste Vereinsergebnis darstellte, Volker Schaaf, Heimertshausen (50/17), SG Thomas und Stefan Weber, Ober-Ofleiden (23/5), Lydia Korba, Homberg (36/13), sowie Markus Schlitt, Maulbach (31/6).

Für die größte Überraschung sorgte am Ende des Preisfluges die Auswertung der Flugergebnisse und deren Niederschlag auf die Tabellensituation der Einsatzstellenmeisterschaft bei den Jungtauben. Am Ende hatten zwar die fünf auf den vorderen Rängen platzierten Züchter alle zehn Preise auf ihrem Konto, sodass die Platzierungen anhand des zusätzlichen Punktesystems erfolgten. Den größten Sprung nach vorne machte dabei die SG Willi und Karl-Ludwig Sauer aus Homberg, die sich um beachtliche vier Plätze verbesserte, dadurch auf dem Spitzenplatz landete und damit diese Meisterschaft für sich entscheiden konnte. Unverändert behaupteten Lydia Korba Platz zwei und die SG Thomas und Stefan Weber Rang drei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Homberg
  • Preise
  • Stefan Weber
  • Homberg
  • Gemünden
  • Kirtorf
  • Eckhard Kömpf
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.