20. August 2017, 22:00 Uhr

Feuerwehrleute üben Löschen und Unfall-Rettung

20. August 2017, 22:00 Uhr

Ein Wohnhausbrand und ein Verkehrsunfall stellten am Freitagabend das Szenario einer Großübung der Feuerwehr der Stadt Romrod dar. Beide Übungsszenarien spielten sich am Ortsring Nieder-Breidenbach ab. Während Feuerwehrleute aus den Dörfern die fiktiven Flammen des Brandes bekämpften und unter Atemschutz ein Brandopfer in Puppenform retteten, waren die Brandschützer der Kernstadt bei einem gestellten Verkehrsunfall gefragt.

Mit hydraulischen Rettungsgeräten sowie elektrischen Werkzeugen befreiten die Übungsteilnehmer einen Dummy, der in einer Fahrzeugkarosserie eingeklemmt war. Mit Spreizgerät und Rettungsschere wurden die Türen des Unfallwagens entfernt, gleichzeitig schafften die Feuerwehrleute mit einer Säbelsäge eine Rettungsöffnung in der Karosserie.

Etwa 60 Feuerwehrleute nahmen an dem Training teil, das fast eine Stunde dauerte. Zu der Übung liefen in allen Romröder Stadtteilen die Feuerschutzsirenen. Unter den Beobachtern befanden sich die Alsfelder Stadtbrandinspektoren Daniel Schäfer und Kevin Planz sowie der Kirtorfer Vizestadtbrandinspektor Julian Schneider.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feuerwehrleute
  • Romrod
  • Philipp Weitzel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.