11. August 2017, 20:39 Uhr

Wer piept denn da?

11. August 2017, 20:39 Uhr
Die Kinder und ihre Betreuer mit den selbst gebauten Nistkästen. (Foto: pm)

Natur hautnah erleben können die Antrifttaler Kinder künftig rund um den Seibelsdorfer Stausee. Im Rahmen der Ferienspiele bauten sie unter Anleitung des Sportanglervereins Seibelsdorf 20 Nistkästen und hängten sie rund um den See auf. Am Ende erhielt jedes Kind einen mit seinem Namen versehenen Kasten und wird diesen künftig betreuen – so die Idee. Dadurch können die Kinder hautnah erleben, welche Vögel wann in den Kästen nisten. Ein Grillen der Kellerjugend am Gemeindezentrum und eine Nachtwanderung um Ruhlkirchen rundeten den Ferienspieltag ab. Die Untere Naturschutzbehörde kaufte die vorgefertigten Bausätze der Kästen, die von der Lebensgemeinschaft im Hof Sassen in Schlitz hergestellt wurden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Antrifttal
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.