05. Juli 2017, 19:21 Uhr

Beschwingt in den Konzertsommer

05. Juli 2017, 19:21 Uhr
Zehn Musikerinnen aus Norwegen begeistern als »Tenthing«. (Foto: pm)

Schweizer Jugendchor, die Weltklasse-Blechbläserinnen von »TenThing«, sächsische Bläserphilharmonie, Elbtonal-Percussion, französische Kammerphilharmonie und viel mehr. Der Nieder-Mooser Konzertsommer präsentiert sich in diesem Jahr vielfältiger denn je, am Wochenende geht es los. Vom 8. Juli bis zum 9. September werden in der Kirche in Nieder-Moos mit ihrem mitreißenden Ambiente zehn Konzerte stattfinden.

Eröffnet wird der Konzertsommer mit dem Gastspiel des Schweizer Jugendchores (8. Juli, 19 Uhr). Orgelmusik und Hip-Hop treffen zu einem spannenden Konzertabend mit Bach, Buxtehude und Co. zusammen. Serge Schoonbroodt aus Belgien vereint mit vier professionellen Tänzern die Gegensätze (15. Juli, 19 Uhr).

Auf Welttournee macht das Ensemble TenThing in Nieder-Moos Station (29. Juli, 19 Uhr). Angeführt von der führenden Trompeterin unserer Zeit, Tine Thing Helseth, musizieren die zehn Musikerinnen Werke von Händel, Grieg, Copland, skandinavische Musik und mehr.

Ein wahrlich einmaliges Ensemble ist die Sächsische Bläserphilharmonie. Es ist das einzige Kulturorchester mit reiner Bläserbesetzung. Mit dem Programm »Zigeunerliebe« wird der Konzertbesucher auf ein rumänisches Hochzeitsfest entführt und Brahms, Dvorák, Moricone und Schostakowitsch sind die musikalischen Gäste (13. August, 17 Uhr).

Zum Lutherjahr hat sich Matthias Eisenberg Chor, Solisten und Kammerorchester für sein Konzert eingeladen (19. August, 19 Uhr). Ein Berg von Schlaginstrumenten wartet auf die Zuhörer, wenn das Elbtonal Percussion Ensemble den kreativen Crossover aus Klassik, Jazz und Weltmusik präsentiert (26. August, 19 Uhr).

Cembalo und Saxophon-Quartett mit Werken von Bach, Gabrielli, Lasso und anderen erklingen beim Konzertabend des Pindakaas-Saxophon-Quartetts. Virtuos vereint mit dem Cembalisten und Organisten Léon Berben aus Holland wird für erstaunlich frischen musikalischen Wind gesorgt (3. September, 17 Uhr).

Ein Geheimtipp ist das Abschlusskonzert mit der Französischen Kammerphilharmonie. »Eine französische Nacht« ist das Konzert überschrieben, in dem Erfolge der Opern- und Operettenliteratur erklingen (9. September, 19 Uhr). Informationen gibt es auch unter www.nieder-mooser-konzertsommer.de. Kartenreservierung unter 06644/7733, Fax 06644/7576 oder unter info@nieder-mooser-konzertsommer.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Johannes Brahms
  • Konzertabende
  • Freiensteinau
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.