10. Oktober 2018, 21:31 Uhr

Lichttest zur besseren Verkehrssicherheit

10. Oktober 2018, 21:31 Uhr
Landrätin Anita Schneider, Kfz-Meister Thomas Rabe und Obermeister Carsten Müller beim Auftakttest. (Foto: sel)

Die Lichttest-Aktion im Oktober ist die älteste und größte Verkehrssicherheitsaktion, die unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums gemeinsam vom Zentralverband des deutschen Kraftfahrzeuggewerbes und der Verkehrswacht Deutschland durchgeführt wird, und zwar seit 1956. Kostenlos – wenn nicht gerade gravierende Schäden beseitigt werden müssen – können Autofahrer die Beleuchtungsanlage ihrer Fahrzeuge in allen Kfz-Werkstätten testen und richtig einstellen lassen. Damit erweisen sie sich selbst und anderen Verkehrsteilnehmern einen wichtigen und Unfall vermeidenden Gefallen.

Für den Bereich des Landkreises Gießen eröffnete Landrätin Anita Schneider mit ihrem Dienst-Pkw die diesjährige Licht-Test-Aktion im Ford-Autohaus Rabe in Dorf-Güll. Wie alle Teilnehmer erhielt ihr Fahrzeug die entsprechende Licht-Test-Plakette, von innen an die Windschutzscheibe angeklebt. Diese signalisiert der Polizei: Das Auto hat am Lichttest teilgenommen, Beleuchtung ist in Ordnung. In den letzten Jahren hatte stets rund ein Drittel der überprüften Fahrzeuge Einstellungsmängel. Umso wichtiger, so Anita Schneider, ist die Teilnahme am kostenlosen Licht-Test. Diesem Aufruf schloss sich Carsten Müller (Lich), Obermeister der Kfz-Innung Oberhessen, an. Durchgeführt wurde der Auftakt-Lichttest von Kfz-Meister Thomas Rabe.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anita Schneider
  • Carsten Müller
  • Kfz-Werkstätten
  • Polizei
  • Thomas Rabe
  • Verkehrssicherheit
  • Pohlheim
  • Franz Ewert
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.