07. September 2018, 22:13 Uhr

»Worschtfett« in Frankfurt

07. September 2018, 22:13 Uhr
Charly Weller

Der neue – mittlerweile fünfte – »Worschtfett«-Krimi von Charly Weller erscheint Mitte Oktober im KBV-Verlag. Die Premierenlesung findet im Rahmen des diesjährigen Krimifestivals am Sonntag, 21. Oktober, im Alten Schloss statt.

In gewohnter Weller-Manier sind die Stationen der polizeilichen Ermittlungen gespickt mit mehr oder weniger skurrilen Ereignissen und Zusammenhängen. So spielen Warane ebenso eine Rolle wie zum Beispiel Krantaler in Senfkristall-Gläsern, Wasserhäuschen, Wanderhuren, U-Bahn-Kontrolleure, Gerichtsvollzieher, Ball-Paradox-Abende und Whistleblower. Und dies alles eingebettet in eine sehr ungewöhnliche Liebesgeschichte.

Die Geschichte spielt in Frankfurt am Main im Zeichen der Internationalen Automobilausstellung. Die Messe wird bedroht von einem Bombenanschlag. Ein Diesel-Fahrer nimmt Rache an einem Ingenieur, der maßgeblich am Einbau von Betrugssoftware beteiligt war. Alle Polizeikräfte sind mobilisiert. Als dann noch im nördlichen Stadtteil Bonames eine junge Bankangestellte erschossen am Steuer ihres Kleinwagens aufgefunden wird, fordert man den Gießener Kommissar Roman Worstedt als Spezialisten für soziale Brennpunkte an. Gemeinsam mit seiner Kollegin Regina Maritz soll Worstedt – hinter seinem Rücken despektierlich »Worschtfett« genannt – die Ermittlungen übernehmen. Je mehr sie über die Hintergründe der unterschiedlichen Verbrechen zutage fördern, desto mehr scheinen diese auf erschütternde Weise verwoben zu sein. (Foto: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Internationale Automobil-Ausstellung
  • Polizei
  • Gießen
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.