30. Oktober 2018, 22:09 Uhr

Wo liegt bloß Rocky Beach?

30. Oktober 2018, 22:09 Uhr

Gießen (pm). Christian Rodenwald wird am Samstag, 10. November, 15.30 Uhr, sein Buch »Die Welt der drei Fragezeichen« in der Thalia Filiale im Seltersweg vorstellen. Der Eintritt ist frei. Das Buch dreht sich rund um »Die drei ???«, die in diesen Tagen ihr großes Doppeljubiläum (50 Jahre in Deutschland, Band 200) feiern. Es wird eine interaktive Lesung mit Quiz und Preisverleihung am Ende der Veranstaltung geben.

Der Autor hat eine besondere Beziehung zu Gießen. »An der Justus-Liebig-Universität habe ich studiert. Fast genau zehn Jahre ist das nun her. Aber umso mehr freue ich mich, hierher zurückzukehren«, sagt Rodenwald, der heute mit seiner Familie in Berlin lebt. Er wird nicht nur aus seinem Buch vortragen, sondern die Lesung auch immer wieder mit kleinen Anekdoten und spontanen Einlagen anreichern. Auch für die ein oder andere Überraschung ist gesorgt. Zum Ende der Lesung wird ein Quiz samt Verlosung mit attraktiven Preisen rund um »Die drei ???« veranstaltet. »Ob die Kinder ihre Eltern mitbringen – oder umgekehrt. Das ist vollkommen egal. Jeder wird seinen Spaß haben. Die drei ??? sind schließlich keine Frage des Alters«, so Rodenwald.

»Die Welt der drei Fragezeichen« untergliedert sich in zwei Abschnitte. Im ersten Teil widmet sich Rodenwald der »Geschichte hinter den Geschichten«. Er ergründet die Anfänge der Serie in den 1960er Jahren und zeichnet ihre Erfolgsgeschichte bis in die Gegenwart nach. Dafür hat der Autor insgesamt 20 Hintergrundgespräche und Interviews mit »Die drei ???«-Autoren geführt. Dabei scheute Rodenwald auch nicht davor zurück, kritische Momente in der Seriengeschichte, wie zum Beispiel den Rechtstreit zwischen Kosmos und Sony vor zehn Jahren, ausführlich zu beleuchten.

Im zweiten Teil geht es um die zentralen Schauplätze in den Büchern: Rocky Beach, den Schrottplatz und die Zentrale, sowie um wichtige Charaktere – allen voran natürlich um Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews. Rodenwald nimmt die Leser mit auf eine spannende Spurensuche nach Rocky Beach. Zwar gibt es in Südkalifornien zwischen Los Angeles und Malibu keine Stadt solchen Namens, aber was hatten die Autoren im Sinn, als sie über den fiktiven Heimatort der drei Detektive schrieben? Und wie sehen eigentlich Schrottplatz und Zentrale aus?

Schlagworte in diesem Artikel

  • Filialen
  • Gießen
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Schrottplätze
  • Sony
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.