09. Dezember 2009, 19:52 Uhr

Wieder freie Sicht auf den Stadtkirchenturm

Gießen (kw). Fast fünf Monate war der Stadtkirchenturm eingerüstet und verhüllt, jetzt präsentiert er sich wieder ohne Schutzplanen. »Endlich«, freut sich Peter Ohl, Pfarrer der evangelischen Pankratiusgemeinde, über den Abschluss der Sanierung.
09. Dezember 2009, 19:52 Uhr
Das Gerüst am Stadtkirchenturm wird abgebaut, dann verschwinden auch die Sperrgitter: Eisbahn und Weihnachtsmarkt am Kirchenplatz bekommen wieder ihre gewohnt idyllische Kulisse. (Foto: Schepp)

Die Arbeiten seien reibungslos vorangegangen, berichtet Ohl. Hilfreich gewesen seien die milden Temperaturen in den ersten Adventswochen - Frost hätte das Verputzen und Streichen unmöglich gemacht.

Nun präsentiere sich das entpuppte Innenstadt-Wahrzeichen in einem gedeckteren Weiß als zuvor, berichtet der Pfarrer. Gestrichen wurde darüber hinaus so ziemlich »alles, was vom Gerüst aus erreichbar war«, von den Glocken-Schallfenstern bis zum obersten Umlauf. Schließlich kommen Handwerker normalerweise nicht ohne weiteres an das Äußere des etwa 32 Meter hohen Sockels heran.

Etwa 250 000 Euro hat die Sanierung gekostet, ein Fünftel davon trägt die Pankratiusgemeinde. Den Großteil bezahlt die Landeskirche, ein Zuschuss kam von den Denkmalbehörden. Ob sich die Stadt beteiligt, ist laut Ohl noch offen: »Wir haben bisher nur gehört, der Antrag werde wohlwollend geprüft.«

Wie berichtet, war die Sanierung des 1484 erbauten Stadtkirchenturms dringend nötig - das wurde im vergangenen Jahr deutlich, als ein Stück Putz aus großer Höhe zu Boden fiel, freilich ohne Schaden anzurichten. Spezialisten einer Fachfirma untersuchten zunächst, ob sich hinter dem aktuellen Putz noch Reste der historischen Fassade verbergen, die man hätte konservieren können. Dies war jedoch nicht der Fall.

Über die »Ent-rüstung« des Turms freuen sich auch viele Schlittschuhläufer und Besucher des Weihnachtsmarkts. Immerhin bietet der Kirchenplatz mit der Kulisse der schön beleuchteten Burgmannenhäuser im Advent immer eine besondere Atmosphäre. Die Baustellenabsperrungen und Planen hatten sie empfindlich beeinträchtigt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adventswoche
  • Evangelische Kirche
  • Pfarrer und Pastoren
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.