28. März 2012, 17:58 Uhr

Vierkanttretlager singt im MuK mit Wut und schroffer Poesie

Sie singen vom Menschsein und von Vergänglichkeit. »Gib dem Leben keinen Sinn«, raten sie. »Sag nie, du weißt genau wohin.« Erst Anfang 20 sind die Musiker der Husumer Band Vierkanttretlager. Und doch lodern Wut, Weisheit und schroffe Poesie ohne ein Wort zu viel in ihren Texten.
28. März 2012, 17:58 Uhr
Vierkanttretlager mit Sänger Max Leßmann, Gitarrist Christian Topf (links), Schlagzeuger Leif Boe und Bassist Momme Friedrichsen (rechts). (Foto: srs)

Die Indie-Rocker haben am Dienstag im MuK eine durch Deutschland und Österreich führende Tournee gestartet. Im Oktober vergangenen Jahres hatten sie im MuK noch als Vorgruppe des Rappers Casper aufgespielt. Nun stellte die Band als Headliner vor 30 Menschen ihr Debütalbum »Die Natur greift an« vor.

»Mein Ruf ist wie ein Zucken, mein Ruf ist wie ein Schrei«, gab Sänger Max Leßmann aus, der alle Texte der Formation schreibt, während Christian Topf an der Gitarre, Leif Boe am Schlagzeug und Bassist Momme Friedrichsen treibenden, kantigen Rock zum Besten gaben. »Das Sein ist kurz, kein Weg mehr lang, wir hören auf neu anzufangen.« Zuversicht leuchtet kurz in Liedern wie »Das neue Gold« auf. Akkordeonklänge begleiten die Ballade »Fotoalbum«. Ihre Lieder beleuchten jedoch vor allem ihr Gefühl von Übersättigung durch Freiheit, der sich die vier Musiker gegenüber sehen. Und von der Schwierigkeit, in ihrer Elterngeneration keine Feindbilder zu finden. »Die Rebellion verpasst«, singen sie. »Längst befreundet mit allem, was man hasst.« Bisweilen erinnern ihre Zeilen an die Sprache Sven Regeners. Und tatsächlich intonierten die Husumer gegen Ende ihres einstündigen Konzerts »Am Ende denk ich immer nur an dich« der Formation Element of Crime. srs

Schlagworte in diesem Artikel

  • Element of Crime
  • Lyrik
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.