06. Oktober 2016, 13:35 Uhr

Trinkwasser in Marshallsiedlung-Wohnblock verunreinigt

In einem Wohnblock in der Marshallsiedlung weist das Trinkwasser einen erhöhten Bleigehalt auf, wie die Wohnbau Genossenschaft Gießen bestätigt. Ob nur ein Wohnblock oder gar die ganze Siedlung betroffen ist, sollen weitere Untersuchungen zeigen.
06. Oktober 2016, 13:35 Uhr
(Foto: Archiv)

Die Probe hatte ein Bewohner in Auftrag gegeben. Die gemessene Belastung ist für Kleinkinder und Schwangere gefährlich.

Die Wohnbau Genossenschaft Gießen hat weitere Probeentnahmen in der Siedlung angekündigt, um die Dimension der Belastung zu ermitteln. Ergebnisse werden erst kommende Woche vorliegen. Fürs Erste wird den Bewohnern Mineralwasser zur Verfügung gestellt.

Laut Wohnbau Genossenschaft Gießen sind in keinem der Marshallsiedlung-Wohnblocks Bleirohre verbaut. Die Quelle der Verunreinigung ist bislang unbekannt.

Schlagworte in diesem Artikel

    Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Mehr zum Thema

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.