16. April 2018, 12:00 Uhr

Casting

Talentschau in der Galerie

Beim UFA-Casting in der Galerie Neustädter Tor versuchen mehr als 150 Teilnehmer ihr Glück. Einige von ihnen könnte man demnächst bei »X-Factor« oder »Take me out« wiedersehen.
16. April 2018, 12:00 Uhr
Georg Denk überzeugt Otto Nitschke mit einem Song von Bruno Mars. (Foto: csk)

Leonie hat verstanden. »Ich kann auch einfach gehen«, sagt die 19-Jährige und zuckt mit den Schultern. Gerade hat sie »Someone Like You« von Adele gesungen – und Otto Nitschke damit ganz und gar nicht überzeugt. »Du hast eine geile Stimme, aber du hast es verkackt«, schimpft der Produktionsleiter der UFA Talentbase, die am Samstagnachmittag in der Galerie Neustädter Tor eine »Live-Casting Show« durchführt. Viel zu hohe Töne habe Leonie an manchen Stellen angeschlagen. »Adele macht das aber gar nicht so hoch, sondern nur mit mehr Volumen.« Aus der Traum von der großen Karriere. Oder doch nicht?

 

Erfolg im zweiten Versuch

 

»Was kannst du denn noch singen?«, fragt Nitschke. Kaum zwei Minuten später hat Leonie mit einer Souleinlage den Castingleiter und das gesamte Publikum beeindruckt. Rührung statt Schulterzucken. Zur Belohnung darf die Schülerin vielleicht bald an »X-Factor« teilnehmen, einer Castingshow, die im Herbst bei VOX läuft. Nitschke ist zufrieden – und »stinksauer«, bekennt er: »Stell dir mal vor, ich hätte dich das letzte Lied nicht mehr singen lassen! Dann hätten wir alle richtig was verpasst.«

Neben musikalisch Begabten sucht die UFA Talentbase als Castingplattform der Film- und Fernsehproduktionsfirma UFA auch andere Talente. Mit etwas Glück können sie bei »Gute Zeiten, Schlechte Zeiten« oder »Unter Uns« auftreten, kleinere Rollen in Filmen besetzen, an Koch- und Quizshows teilnehmen oder in Castingformaten wie »X-Factor« und »Deutschland sucht den Superstar« ihren Platz finden.

Um das zu schaffen, stellen sich mehr als 150 Teilnehmer Nitschkes Urteil. Der jüngste Bewerber ist elf, der älteste 61. Sie werden zunächst professionell fotografiert. In vier Wochen haben alle – ob begabt oder nicht – eine »Sedcard« auf der Online-Plattform der Firma. Dort sind dann auch ihre Casting-Auftritte als Video zu sehen. Für Filme, Shows und Serien können die Talente so gefunden werden.

 

2019 Neuauflage geplant

 

So weit die Theorie. In der Praxis muss jeder vor allem bei der Performance überzeugen. Deutlich besser als viele schneidet Georg Denk ab. Auffallend textsicher und mit Gitarre gibt er »Grenade« von Bruno Mars zum Besten. Das Publikum tobt, Nitschke sieht Potenzial. Letztlich soll auch der 23-Jährige zu »X-Factor«, obwohl er eigentlich »nur ganz spontan vorbeigekommen« ist, und zwar »in erster Linie, um mir selbst etwas zu beweisen«, wie der bühnenerprobte Musiker erklärt.

So oder ähnlich geht das bis zum Schluss. Ein Bewerber schafft es, für die Datingshow »Take me out« vorgemerkt zu werden, ein anderer fährt zu einem »Dance Battle« nach Köln. Zu den Erfolglosen gehört ein Mann aus Bad Vilbel. Einmal im Scheinwerferlicht, scheint er Schauspielerei mit Geschrei zu verwechseln. Der Castingleiter angesäuert: »Was du gezeigt hast, ist, dass du schreien kannst.« Dabei hatte der Gescheiterte eine Mission: »Wenn meine Mutter mich einmal bei GZSZ sähe, würde mir das echt viel bedeuten.«

Als der letzte Scheinwerfer erloschen und die Kamera ausgeschaltet ist, zeigt sich Nitschke zufrieden. »Wir haben heute einige supertolle Talente gefunden«, sagt er, »es hat sich also auf jeden Fall gelohnt, in Gießen zu sein«. Ihrer Verantwortung gegenüber den Bewerbern sei sich die Firma jederzeit bewusst – schließlich »verkaufen wir denen, die teilnehmen, auch ein großes Stück Hoffnung«. Nach fünf Stunden zieht der Tross weiter. 2019 gibt es für Gießen vielleicht eine neue Chance.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bruno Mars
  • Galerie Neustädter Tor
  • Galerien und Ateliers
  • Gießen
  • Glück
  • Talent
  • Gießen
  • Christian Schneebeck
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.