13. Mai 2013, 20:18 Uhr

Tagesmütter informierten zum »Tag der Kinderbetreuung«

Gießen (pd). Es ist ein Fuhrpark der besonderen Art: Zwillingskinderwagen und »Viersitzer« sind zu sehen, und auch ein paar Bollerwagenlenker haben ihr Gefährt samt Kleinkindern vor dem Wasserspiel in der Löwengasse abgestellt.
13. Mai 2013, 20:18 Uhr
Mit Kinder- und Bollerwagen machten Tagesmütter in der Fußgängerzone auf ihre Ziele aufmerksam. (Foto: Schepp)

In der Gießener Innenstadt erinnerten am Montag Tagespflegerinnen und Eltern an den »Tag der Kinderbetreuung«. Mitglieder der »GiTa«, einem Zusammenschluss von Tagespflegepersonen aus Stadt und Landkreis, informieren Passanten über die Vorteile der Betreuung von Kindern in der Tagespflege. Ihr Slogan: Kinder-Tagespflege: Kompetent und zuverlässig.

Rund 200 Tagespflegepersonen gibt es im Raum Gießen, davon etwa 130 im Kreis und 70 in der Stadt. Die Betreuung des Nachwuchses bis zu drei Jahren ist nach wie vor ziemlich fest in weiblicher Hand. Immerhin gibt es inzwischen auch eine Handvoll »Tagesväter« – Tendenz steigend –, berichten die GiTa-Sprecherinnen Stefanie Neumann (Stadt) und Tanja Vetter (Kreis). Einrichtungen der Tagespflege sind in Sachen Rechtsanspruch Kinderkrippen und Kitas gleichgestellt. Den Kontakt stellen interessierte Eltern über die zuständigen Jugendämter oder über den Verein »Eltern helfen Eltern« her.

Die Qualifikation der Tagesmütter erfolgt über das Jugendamt, eine Fortbildung von 20 bis 30 Stunden pro Jahr ist Pflicht. »Der Bedarf ist groß«, bekräftigen Neumann und Vetter, zumal viele U3-Tagespflegerinnen ihre Zeiten nach dem Bedarf der Eltern richteten. Die Kosten unterliegen einer sozialen Staffelung, die Kinder sind versichert, auch integrative Maßnahmen werden angeboten.

Maximal fünf Kinder dürfen zeitgleich betreut werden. Zu den Zielen der GiTa gehört die Anerkennung der Tagespflege als Berufsbild sowie »eine gerechtere Entlohnung der Tagespflegepersonen«. Die Bezahlung ist nämlich je nach zuständigem Jugendamt unterschiedlich, berichten die beiden Sprecherinnen. So erhalten Tagesmütter in Gießen 3,05 Euro pro Stunde und Kind, im Kreis liegt der Stundenlohn zwischen 2,50 und 2,80 Euro.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Betreuung von Kindern
  • Eltern
  • Jugendämter
  • Kinderkrippen
  • Tagespflege
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.