11. September 2018, 11:00 Uhr

Denkmalpreis

Stadt Gießen initiiert Denkmalpreis

Die Auszeichnung ist für private Eigentümer gedacht. Die Anerkennung soll helfen, den Schutz historischer Gebäude zu verbessern.
11. September 2018, 11:00 Uhr
Michael Jung hat sein Bahnwärterhäuschen liebevoll saniert: Auch dieses Objekt käme für den Denkmalpreis in Frage. (Foto: Schepp)

Es kann eine restaurierte Hofreite sein, ein Industriedenkmal, eine Backsteinfassade oder die Haustür eines Gründerzeithauses: Die Stadt Gießen lobt in diesem Jahr erstmals einen Denkmalpreis aus. Damit werden künftig regelmäßig private Denkmaleigentümer ausgezeichnet, die in »vorbildlicher Weise und mit großem ideellen und finanziellen Aufwand Kulturdenkmäler erhalten und pflegen«, erklärt Stadträtin Astrid Eibelshäuser.

Der Preis wird ab 2019 in der Stadtverordnetenversammlung in öffentlicher Sitzung verliehen und besteht aus einer Bronzeplakette, die am Kulturdenkmal angebracht wird. Auch die Verleihung an mehrere Eigentümer ist denkbar. Ein Geldpreis ist mit der Auszeichnung nicht verbunden, vielmehr gehe es um Anerkennung und Wertschätzung. Gerade in einer Stadt wie Gießen, in der es nicht viel historische Bausubstanz gebe, sei die Bewahrung der Kulturgüter besonders bedeutsam.

Mit Leidenschaft dabei

Man wolle, ergänzt Prof. Nikolaus Zieske (Denkmalbeirat), das Augenmerk auf das Engagement privater Eigentümer richten, die sich um die Erhaltung von Kultursubstanz in der Stadt bemühten. Viele von ihnen, weiß auch Denkmalpfleger Joachim Rauch, widmeten sich ihren historischen Schätzen mit Leidenschaft. Während in den 70er Jahren bedenkenlos Kunststofffenster, Aluminiumtüren oder Eternitdächer verwendet worden seien, hätten Hauseigentümer heut selbst ein großes Interesse an umweltverträglichen und nachhaltigen Baustoffen. Mit der jährlichen Auslobung des Peises werde die kulturelle Notwendigkeit der Denkmalpflege nun mit einer weiteren Initiative unterstützt. In der Stadt gibt es neben Straßenzügen mit Ensembleschutz etwa 1300 bis 1500 schützenswerte Einzelobjekte.

Jury entscheidet

Die Stadt Gießen fördert schon seit den 80er Jahren denkmalpflegerische Maßnahmen mit einem Investitionszuschussprogramm, über das Sanierungsmaßnahmen finanziell unterstützt werden; insgesamt stehen dafür pro Jahr 36 000 Euro zur Verfügung. Die Vergabe dieser Mittel wird im Denkmalbeirat diskutiert und richtet sich nach der denkmalpflegerischen Wertigkeit und dem finanziellen Mehraufwand der Sanierung.

Eine Jury aus Mitgliedern des Denkmalbeirates und Mitarbeitern der Unteren Denkmalschutzbehörde sowie des Landesdenkmalamtes Hessen wird bis zum 31. März 2019 über die Vergabe des Preises entscheiden, erläuterte Henriette Stuchtey (Denkmalschutzbehörde). Bewerbungen sind bis zum 7. Oktober möglich. Die Sanierungsmaßnahme darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen, das heißt, sie muss nach dem 9. September 2016 abgeschlossen worden sein.

Zusatzinfo

Bewerbung bis 7. Oktober

Auf der Homepage der Stadt (www.giessen.de; Denkmalschutzbehörde) gibt es sowohl die Vergaberichtlinien als auch ein Bewerbungsformular. Der Einsendeschluss für den Denkmalpreis 2018 ist der 7. Oktober 2018 (Poststempel).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Gießen
  • Christine Steines
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.