16. Mai 2018, 22:00 Uhr

Sopran und Orgel in der Moruskirche

16. Mai 2018, 22:00 Uhr

Gießen (pm). Kantor Michael H. Poths und seine Gesangspartnerin Karola Reuter überzeugten durch musikalische Finesse in der Morus-Kirche. Die Fantasie in c-Moll von Adolph Friedrich Hesse versprach einen verheißungsvollen Auftakt. Das Werk für vier Hände demonstrierte klangmächtig die Urgewalt der Königin der Instrumente. Diese wusste Poths zu beherrschen. Das Praeludium in e-Moll von Johann Sebastian Bach (BWV 548) interpretierte er in Vollendung. Der Geist des Urhebers atmete darin. Im Werk »Tu es petra« aus der Feder des französischen Organisten Henri Mulet zeigte sich die Kunstfertigkeit spätromantischer, französischer Kathedralmusik bereits mit harmonischen Einschüben in die Moderne. Dort war Poths dann vollends angekommen beim Schlussstück, der »Incantation pour un jour saint« von Jean Langlais.

Den akustischen Kontrast bildete die anmutige Sopranstimme von Karola Reuter in den Arien von Carl Philipp Emanuel Bach »Bitten« und »Die Ehre Gottes aus der Natur«, sowie der Arie »Mein gläubiges Herze« aus der Kantate »Also hat Gott die Welt geliebt« von Bach senior. Die Opernsängerin meisterte – begleitet von Poths an der Orgel – die Koloraturen souverän trotz anspruchsvoller Akustik. Im »Ave Maria« von César Franck unterstützte Poths als Bariton und begleitete parallel auf der Orgel.

Im Rahmen der kirchenmusikalischen Aktivitäten an St. Morus steht am Sonntag, 10. Juni, 16 Uhr, ein musikalisches Rendezvous der Last5Minutes aus Lich (Leitung: Astrid Platen) und des Chors Regenbogen aus Rabenau-Londorf (Leitung: Arndt Roswag) auf dem Programm.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Carl Philipp Emanuel Bach
  • Gießen
  • Johann Sebastian Bach
  • Sebastian Bach
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.